Wieder erwischt Regensburger kommt zum Klauen zur Wiesn

Der Taschendieb wurde bereits dreimal erwischt (Symbolfoto). Foto: dpa

Regensburger (64) kommt immer zum Klauen während der Wiesn nach München.

 

Altstadt - Dreimal haben ihn Taschendiebfahnder die letzten Jahre bereits beim Klauen auf dem Oktoberfest erwischt. Nach einem Wiensverbot versuchte der Regensburger am Luxushotel Bayerischer Hof sein Glück und wurde am Freitag prompt festgenommen.

Auf der Toilette des Nobelhotels zog der Rentner einem 34-Jährigen aus der Schweiz den Geldbeutel aus der Tasche. Anschließend wollte er vor dem Hotel am Promenadeplatz einem Touristen das Geld abknöpfen. Doch er hatte Pech.

Schließlich fischte er einem 47-Jährigen aus München den Geldbeutel aus der Lederhose. Die Börse warf der Dieb anschließend in einen Gully, das Geld steckte er ein.

Taschendiebfahnder haben den 64-Jährigen beobachtet. Ein alter Bekannter, wie sich schnell herausstellte. Die Fahnder hatten den Regensburger bereits dreimal wegen Taschendiebstahls erwischt. 

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading