Wetter-Vorhersage für München und Bayern Tief Axel: Auch am Dienstag Unwetterwarnung für München!

, aktualisiert am 21.05.2019 - 10:48 Uhr
Dunkle Wolken über München: Zum Wochenstart könnte es zu heftigen Unwettern kommen. (Archivbild) Foto: Peter Kneffel/dpa

Unwetterwarnung für München! Seit Montagmorgen gibt es vom Deutschen Wetterdienst (DWD) eine offizielle Warnung für München. Auch am Dienstag herrscht weiter Unwettergefahr in Bayern.

 

München - Am Montagmorgen hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine offizielle Unwetterwarnung für München herausgegeben. Diese Unwetterwarnung hat auch am Dienstag weiterhin Bestand – für die bayerische Landeshauptstadt besteht die dritte von vier möglichen Warnstufen!

Der DWD warnt vor "ergiebigem Dauerregen" mit "wechselnder Intensität". Dabei werden Niederschlagsmengen zwischen 50 und sogar 80 Liter pro Quadratmeter erwartet. In München bekommt man den Dauerregen derzeit auch kräftig zu spüren – dunkle Wolken, etwas Wind und reichlich Regen. Der Mai in München – er ist mehr als ungemütlich!

Die Unwetterwarnung für München besteht seit Montagmorgen (6 Uhr) und soll aktuell bis Mittwochmorgen (6 Uhr) andauern!

Tief "Axel" sorgt für hohe Pegelstände

Tief "Axel" hat Bayern in der Nacht zu Dienstag heftige Regenfälle beschert. Im Alpenvorland seien bis zu neun Liter Regen pro Stunde gefallen, sagte eine Meteorologin des DWD am Dienstagmorgen. Bis zum Mittwochmorgen müsse dort weiter mit heftigen Regenfällen gerechnet werden.

Zu flächendeckenden Großeinsätzen kam es nach ersten Mitteilungen der Behörden nicht. In mehreren Gemeinden seien aber Keller vollgelaufen oder kleinere Straßen vorübergehend gesperrt gewesen, teilte die Polizei mit. Auch Einschränkungen im Verkehr blieben zunächst weitgehend aus. Im Allgäu ordneten die Behörden den Aufbau einer Hochwasserschutzwand an, daraufhin musste die Bahn zwischen Kempten und Immenstadt eine Bahnstrecke sperren. Wann die Sperrung aufgehoben werden konnte, war am Dienstagmorgen noch nicht absehbar.

In den Landkreise Miesbach und Rosenheim gibt es bereits offizielle Warnungen vor möglichen Überschwemmungen – für der Isar besteht jedoch noch keine konkrete Hochwassergefahr.

Der Sommer lässt weiter auf sich warten

Das frühsommerliche Biergartenwetter vom Wochenende in Bayern entpuppt sich also nur als kurzes Intermezzo. In den nächsten Tagen erwarten die Meteorologen immer wieder Regen. Da ist es nur ein schwacher Trost, dass es wenigstens nicht mehr richtig kalt wird.

München und Bayern: Wettervorhersage für die nächsten Tage

Dienstag: Meist wolkenverhangen und gebietsweise schauerhaft verstärkter und gewittriger Regen. Höchstwerte nur noch 11 bis 16 Grad.

Mittwoch: Mehr Wolken als Sonne und einige Schauer. Wieder leicht ansteigende Temperaturen, Höchstwerte 16 bis 19 Grad.

Donnerstag: Sonne-Wolken-Mix und kaum Schauer. Höchstwerte 17 bis 21 Grad.

Alle weitere Infos zum Wetter, inklusive Prognosen, finden Sie auf der AZ-Wetterseite.

  • Bewertung
    527