Wetter in München Polarluft im Anmarsch: Jetzt wird's herbstlich

Obwohl wir uns Mitten im Hochsommer befinden, schaltet das Wetter erstmal auf Herbst. (Archivbild) Foto: dpa

Nach dem noch traumhaften Montag wird's ab Dienstag kalt und ungemütlich. Die Temperaturen könnten sogar unter die Zehn-Grad-Marke rutschen. Erst am Wochenende soll es wieder freundlicher werden.

 

München - In dieser Woche bekommt Deutschland die polare Breitseite ab. In der Höhe strömt sehr kalte Luft zu uns. Was uns im Januar eine winterliche Wetterlage bringen würde, sorgt aktuell allerdings aufgrund der Jahreszeit „nur“ für herbstlich kühles Wetter. Nachts können die Temperaturen lokal sogar unter die 10-Grad-Marke rutschen. Erst zum kommenden Wochenende ist wieder eine leichte Erwärmung möglich.

„Mitten im eigentlichen Hochsommer bzw. in den Hundstagen wird es nun so richtig frisch. Der Absturz wird umso kräftiger wirken, da der gestrige Sonntag in weiten Landesteilen einen sehr sonnigen und warmen Sommertag gebracht hat. Da fällt der Temperatursturz so richtig spürbar aus. Übrigens: Heute vor einem Jahr wurden in Deutschland bis zu 38 Grad im Schatten gemessen “ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

So wird das Wetter in den kommenden Tagen

Dienstag: 15 bis 23 Grad, im Süden Regen, sonst viele Wolken und Schauer

Mittwoch: 14 bis 21 Grad, Sonne, Wolken und Schauer im Wechsel

Donnerstag: 16 bis 21 Grad, im Norden viele Wolken, ab und zu Regen, sonst auch mal Sonnenschein und einzelne Schauer

Freitag: 17 bis 24 Grad, Mix aus Sonne, Wolken und einzelnen Schauern

Samstag: 20 bis 28 Grad, leicht wechselhaft und wärmer

Sonntag: 18 bis 28 Grad, oftmals freundlich, aber auch noch einzelne Schauer

Montag: 17 bis 29 Grad, Mix aus Sonne und Wolken und weitgehend trocken

Dienstag: 23 bis 32 Grad, erst freundlich, dann einzelne Schauer und Gewitter

Mittwoch: 20 bis 32 Grad, sommerlich warm bis heiß, dabei leicht wechselhaft mit Gewittern

Die kühle Wetterphase dauert mindestens bis Freitag an, dann wird es langsam wieder wärmer. Aber es bleibt leicht wechselhaft. Nächste Woche sind lokal vielleicht auch mal wieder bis zu 30 Grad drin. Die nächsten Schauer und Gewitter sind dann aber auch gleich wieder mit dabei!

Der Trend bis Monatsende: Es bleibt wechselhaft und eine Hitzewelle ist nach wie vor im August nicht in Sicht. Der Sommer macht das, was er bisher am besten konnte: Er bleibt einfach nur wechselhaft!

 

0 Kommentare