Wetter in Bayern Sonne satt: Frühlingswochenende in München

Frühlingsgefühle in München: Am Wochenende gab's Sonne satt. Foto: dpa

Servus Frühling, pfiati Winter! Das Wetter hat die Münchner am Wochenende in Scharen ins Freie gelockt.

 

München - Sonnenbrille auf und raus in den Biergarten – das haben sich am Wochenende viele Münchner gedacht. Nach den langen Wintermonaten lockten strahlender Sonnenschein und Temperaturen von bis zu 15 Grad die sonnenhungrigen Münchner vor die Türe. Wie an einem waschechten Sommerwochenende drängten sich die Biergartenbesucher am Seehaus dicht an dicht auf den Bänken und genossen die erste Freiluft-Maß bei sommerlich warmen Temperaturen. Ähnlich eng ging es auch an der Isar, am Nymphenburger Kanal und im Olympiapark zu – wer frei hatte, den zog es nach dem verschneiten Frühlingsanfang in der vergangenen Woche an die frische Luft.

Und wer einen Platz in der Sonne ergattere, der konnte auf die Winterklamotten tatsächlich getrost verzichten – zumindest bis zum Sonnenuntergang. Denn auch wenn die sonnigen Tage schon Frühlingsgefühle weckten, in den Nächten sanken die Temperaturen teils noch unter den Gefrierpunkt.

Verantwortlich für das frühsommerliche Wetter ist Hoch „Karin“, das fast ganz Deutschland Sonne satt bescherte. In München sorgten zwischen acht und zehn Sonnenstunden für gute Laune und strahlende Gesichter. Und das Beste daran: Es soll so schön bleiben. Metereologen erwarten nach „Karin“ mit „Luisa“ gleich das nächste Sonnenhoch, das uns weiterhin Temperaturen zwischen zehn und 15 Grad und viel Sonne bescheren soll – und das möglicherweise noch bis Ende des Monats.

Nur die Frühlingsurlauber in den Mittelmeerregionen dürften sich über dieses Wochenende nicht ganz so gefreut haben: Dort blieben die Temperaturen unter den in Deutschland gemessenen Höchstwerten, während sich die Sonne vielerorts hinter eine dicken Wolkenschicht versteckte.

Da bleibt nur eins: Schnell zurück und ab in den Biergarten!

 

0 Kommentare