Ganze Woche Sonne satt: Deutschland wärmer als Mallorca!

Die Sonne lacht, es riecht nach Frühling - und das soll auch so bleiben. Laut Meteorologen könnte die längste Schönwetter-Phase seit vielen Monaten auf uns zukommen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Reges Treiben am Nymphenburger Kanal. Die Sonne lockt die Münchner an die frische Luft.
dpa 4 Reges Treiben am Nymphenburger Kanal. Die Sonne lockt die Münchner an die frische Luft.
Und auch die Tierwelt freut's.
dpa 4 Und auch die Tierwelt freut's.
Sonne satt am Olympiaberg.
dpa 4 Sonne satt am Olympiaberg.
Sonne satt am Olympiaberg.
dpa 4 Sonne satt am Olympiaberg.

München – Erst Karin, dann Luisa: Diese Namen bringen uns den Frühling und sorgen mancherorts für höhere Temperaturen als beispielsweise in Rom, Athen oder Palma de Mallorca! Schon am Samstag registrierten manche Wetterstationen Temperaturen von bis zu 15 Grad. Stellenweise schien die Sonne über zehn Stunden lang. Am Sonntag erwarten uns noch höhere Temperaturen.

„Am heutigen Sonntag geht der Frühling in die Vollen. Nahezu überall lacht die Sonne 8 bis 10 Stunden vom blauen Himmel herab. Und es wird noch wärmer als gestern. Stellenweise sind Spitzenwerte bis zu 18 Grad möglich!, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net. An die maximal 17 Grad auf Mallorca kommt die Münchner Luft am Sonntag zwar noch nicht ganz ran, aber knappe 15 Grad im Schatten dürften es werden. Und: Es bleibt noch genug Zeit, die Länder am Mittelmeer zu überholen.

Lesen Sie hier: Jetzt wird’s Frühling – versprochen!

Denn laut der aktuellen Berechnungen der Meteorologen könnte sich der hohe Luftdruck die kommenden sieben bis zehn Tage halten, vielleicht sogar noch länger. Das könnte die längste Schönwetter- bzw. Trockenphase seit mehreren Monaten werden! Denn während Hoch Karin sich langsam nach Osten verlagert, wartet schon Hoch Luisa vom Atlantik kommend. Es bleibt die gesamte kommende Woche vielfach sonnig. Nur selten ziehen auch mal ein paar dickere Wolkenfelder vorüber. Allerdings wird es bei den Temperaturen zeitweise rauf und runter gehen.

Mal herrscht West- bis Südwestwind, dann im Laufe der kommenden Woche weht der Wind oftmals aus östlichen Richtungen. Dann sind die Temperaturen etwas gedämpft und erreichen meist nur Werte zwischen 8 und 15 Grad. Nachts sind Werte bis nahe 0 Grad zu erwarten. Dabei weht dann allerdings oftmals auch ein recht strammer Ostwind, d.h. die Werte fühlen sich dann durchaus recht frisch an, trotz Sonnenschein und trotz Temperaturen im zweistelligen Bereich.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren