"Wenn das so ist"an der Chart-Spitze Peter Maffay baut eigenen Rekord aus

Peter Maffay am vergangenen Samstag bei "Wetten, dass..?" Foto: ZDF/Sascha Baumann

Er ist ein Phänomen: Peter Maffay stürmt mit seinem neuen Album "Wenn das so ist" zum 16. Mal an die Spitze der Charts - Rekordausbau.

Berlin - Kein Michael Jackson, keine Madonna, keine Beatles: Rocklegende Peter Maffay (64) war und ist mit seinen Alben der erfolgreichste Musiker aller Zeiten in Deuschland. Der gebürtige Rumäne baute jetzt seinen eigenen Rekord weiter aus: Mit seinem neuen Album "Wenn das so ist" stürmte Maffay aus dem Stand bereits zum 16. Mal in seiner Karriere auf den Thron der "Media control"-Album-Charts. So oft wie kein anderer vor ihm.

Auf den Versen ist dem Rocker nur einer: James Last (84)! Der Komponist und Bandleader konnte bislang 13 Alben auf dem Gipfel der Charts platzieren. "Wenn das so ist" ist das 35. Studioalbum von Maffay und erschien am 17. Januar 2014. Die Tour zur neuen Platte soll erst Anfang 2015 beginnen.

Zweithöchster Neueinsteiger der Woche ist die Band Jennifer Rostock, die mit ihrem Album "Schlaflos" bis auf Platz zwei der Charts sprang. Über ihre erste Top-Ten-Platzierung kann sich Axel Rudi Pell mit seiner gleichnahmigen Ruhrpott-Rocker-Band freuen. Sein Album "Into The Storm" klettert bis auf den fünften Rang nach oben.

Höchster Neueinsteiger in den Single-Charts ist Lily Allen mit ihrem Titel "Hard Out Here" auf Rang zwei, der auch die Titelmelodie des diesjährigen RTL-Dschungelcamps ist. Pharell Williams kann mit "Happy" die Pole Position in dieser Woche weiter verteidigen. Ed Sheerans "Hobbit 2"-Song "I See Fire" verteidigt den dritten Rang.

 

0 Kommentare