Wellness-Preis von AOK und ADFC Josef Albin ist Bayerns fleißigster Radler

Der Sieger der Aktion: Betriebshofmitarbeiter Josef Albin aus Gaisach Foto: Daniel von Loeper

 Die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ kürt Bayerns fleißigsten Radler. Zum Sieg strampelte sich Josef Albin aus Gaißach im Landkreis Tölz

 

München/ Bad Tölz  - Radlfahren hält gesund und schont die Umwelt. Deshalb locken AOK Bayern und der Radlclub ADFC seit 2011 jährlich mit der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“. Prämiert werden fleißige Radlfahrer, die im Zeitraum vom 1.Juni bis 31. August mindestens 20 Arbeitstage mit dem Radl ins Büro fahren.

Rund 9000 Betriebe nahmen heuer teil, als Radl-Teams oder mit einzelnen Teilnehmern. Zum Sieg strampelte sich Josef Albin aus Gaißach (Landkreis Bad Tölz). „Ich fahre jeden Tag mit dem Radl zur Arbeit, für mich ist das selbstverständlich“, erklärt der Betriebshof-Mitarbeiter, dessen durchtrainierte Beine zur Preisverleihung am Montag in Lederhosn und Haferlschuhen stecken.

Zur Arbeit radle er so aber nicht. „Da passe ich mich dann schon dem Wetter an.“ Als ersten Preis darf Albin eine Woche Wellness-Urlaub im Bayerischen Wald machen. Ob er sein Radl auch dahin mitnimmt, behielt der Gewinner für sich.

 

1 Kommentar