Weil er nicht bedient wurde Feldkirchen: Mann (38) bricht in Lokal ein und randaliert

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Symbolbild) Foto: Friso Gentsch/Archivbild/dpa

Ein Mann ist in Feldkirchen in ein Lokal eingebrochen, hat randaliert und ein paar Bierflaschen geklaut. Ein paar Tage zuvor hatte der Münchner die Inhaberin um Gratisessen gebeten.

 

Feldkirchen - Ein 38-jähriger Mann aus München ist am 03.06 in ein Lokal in Feldkirchen eingebrochen, hat Teile der Einrichtung zerstört und Getränke geklaut. Wenige Tage zuvor hatte er die Inhaberin um etwas Gratisessen gebeten. Die 30-jährige Frau bediente daraufhin den Mann. Als er am nächsten Tag erneut erschien und wieder um eine Mahlzeit bat, ließ sich die Inhaberin des Lokals nicht mehr darauf ein und verweigerte dem 38-Jährigen die Ausgabe eines Essens. Der Münchner schien laut Polizei darüber sehr verärgert und drohte der jungen Frau, dass bald etwas mit dem Geschäft passieren würde.

Am 03.06. bemerkte eine Nachbarin gegen Mitternacht ein Klirren aus dem Lokal. Kurze Zeit später konnte sie einen unbekannten Täter bei der Flucht beobachten und alarmierte daraufhin die Polizei. In dem Lokal wurden diverse Deko-Artikel und Geschirr beschädigt und es fehlten mehrere Bierflachen und weitere Getränke. Das Bargeld in der Kasse wurde allerdings nicht gestohlen.

Randale und Diebstahl: Täter ist polizeibekannt

Wenig später wurde die Polizei zu einem weiteren Einsatz gerufen, weil ein Mann auf einen Zigarettenautomaten einprügelte. Dabei handelte es sich um dem 38-jährigen Münchner, der die Inhaberin des Lokals bedroht hatte. Nach der Festnahme gab der polizeibekannte Mann den Einbruch und die Randale gegenüber einem Beamten zu. Es wurde Haftbefehl gegen den Randalierer erlassen und er wurde in die JVA Stadelheim überstellt.

Der angerichtete Schaden in dem Lokal beläuft sich auf knapp 8.000 Euro.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading