Wegen EU-Richtlinie Wartehäuschen wird nicht ersetzt

Für die Fahrgäste der Linie 187 gibt’s kein Wartehäuschen. Foto: Google Street View Foto: Google Street View

An der Haltestelle Rümelinstraße gibt es kein Buswartehäuschen mehr. Das wurde mit Änderung der Linie 187 abgebaut und kann angeblich wegen „EU-Richtlinien“ nicht ersetzt werden.

 

Bogenhausen - „Uns fehlt ein Buswartehäuschen an der Haltestelle Rümelinstraße. Das alte Haus wurde abgebaut, es war angeblich marode. Nun heißt es, ein neues gibt es nicht. Wieso?“ wollte ein Bürger vom Bezirksausschuss wissen. Der hatte sich mit dem Thema bereits mehrfach beschäftigt und mit den Verantwortlichen der MVG (Münchner Verkehrsgesellschaft) die Lage vor Ort in Augenschein genommen.

„Laut MVG hat das mit EU-Richtlinien zu tun. Die Häuschen müssen bruch-/sturmsicher und von vorn und hinten begehbar sein. Das geht an dieser Stelle angeblich aus rechtlichen Gründen nicht. Wir haben aber die Zusage, dass Sitzplätze aufgestellt werden“, so Verkehrssprecher Martin Tscheu (SPD).

Für Andreas Nagel (DaCG) eine „schwachsinnige Begründung. Wir sollten beschließen, dass wieder ein Haus hinkommt. Das wird ohnedies durch Werbung finanziert. Es ist pure nackte Willkür, dass die MVG das Wartehäuschen nicht ersetzt!“

Der BA habe mehrfach die Wiederaufstellung beschlossen, erklärte Martin Tscheu. „Wenn die MVG aber nicht will, geht nichts. Wir sind froh, dass wenigstens Bänke zugesagt wurden!“

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading