Warten auf Entscheidung der Politik Wirtschaftliche Zukunft der 3. Liga: DFB will Taskforce gründen

Der DFB wartet aktuell auf eine Ansage der Politik, ob die 3. Liga fortgesetzt werden kann. (Symbolbild) Foto: Arne Dedert/dpa

Um die wirtschaftliche Lage der 3. Liga zu verbessern, plant der DFB die Einführung einer eigenen Taskforce. In den nächsten Tagen wird derweil die Entscheidung über einen Neustart des Spielbetriebs erwartet.

 

Frankfurt - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) soll für eine wirtschaftlich gesicherte Zukunft der 3. Liga eine Taskforce bilden. Diese Empfehlung gab der Liga-Ausschuss nach seiner Sitzung am Montag an den Verband. Ein entsprechender Antrag soll auf dem außerordentlichen Bundestag am 25. Mai eingereicht werden. Das teilte der DFB mit.

In neuer Taskforce: DFB will Kompetenzen bündeln

Thematisch soll sich die Taskforce mit der Struktur und wirtschaftlichen Stabilität unterhalb der Bundesligen befassen. "Neben Vertreterinnen und Vertretern des DFB, der DFL, der Regional- und Landesverbände sowie der Vereine sollen der Expertengruppe auch Personen aus anderen Sportarten und Bereichen angehören, um das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven zu diskutieren und zu bewerten und daraus passende Maßnahmen abzuleiten", hieß es in der Mitteilung.

In der offenen Frage über die Fortsetzung der aktuellen Saison hoffe der Ausschuss auf eine politische Entscheidung in den kommenden Tagen. Erst dann soll der genaue Zeitpunkt für einen Neustart festgelegt werden. Der DFB hatte am Freitag mitgeteilt, dass der urspüngliche Termin 26. Mai nicht haltbar ist.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading