Warten auf das Baby Erste Berichte: "Kate liegt in den Wehen"

Die königliche Familie und ganz Großbritannien warten sehnsüchtig auf das royale Baby. Laut einem Bericht von "Showbiz Spy" soll Herzogin Kate bereits in den Wehen liegen.

 

London - Das Interesse an der Geburt des ersten Kindes von Prinz William und Herzogin Kate steigt von Tag zu Tag. In Boulevardzeitungen, Online-Medien und sozialen Netzwerken steht das Thema „Royal Baby“ seit Wochen hoch im Kurs – allerlei Halbwahrheiten und Skurrilitäten inklusive. Auf „Twitter“ wurde bwereits vergangene Woche behauptet, bei Kate hätten die Wehen schon eingesetzt, sie wäre – von der Weltpresse unbemerkt – bereits im Krankenhaus. Der Begriff „Royal Baby“ gehört gerade zu den beliebtesten Google-Suchbegriffen. Da sehnen sich die PR-Berater der königlichen Familie manchmal bestimmt nach ruhigeren Zeiten ohne Massenmedien.

Jetzt sorgt ein Bericht  von "Showbiz Spy" für große Aufregung: Kate soll bereits in den Wehen liegen. Einzig der Palast weiß noch nichts davon und hat die Meldung nicht bestätigt. Am intensivsten wurde zuletzt über einen Geburtstermin am 13. Juli spekuliert, also am Samstag.

 

4 Kommentare