VW überarbeitet den Sportler Scirocco wird stärker und sparsamer

Markante Neuerung: Der aufgefrischte VW Scirocco bekommt LED-Rückleuchten. Die Motoren sind neu oder wurden überarbeitet. Foto: Hersteller

Der sportliche Golf-Ableger startet mit neuen Motoren und einem retuschierten Design in seine zweite Halbzeit. Das Facelift-Modell wird zum ersten Mal auf dem Genfer Salon gezeigt.

 

Wolfsburg - Nach den Werksferien im August wird der Scirocco ausgeliefert, teilte das Unternehmen mit. Zu den Preisen machte VW noch keine Angaben. Knapp sechs Jahre nach der Markteinführung der aktuellen Generation bekommt das Coupé teils neue und teils überarbeitete Aggregate, die laut Hersteller kräftiger sind, aber bis zu 19 Prozent weniger Sprit verbrauchen.

Zur Wahl stehen künftig vier Benziner und zwei Diesel, die ein Leistungsspektrum von 92 kW/125 PS bis 206 kW/280 PS abdecken. Der sparsamste TDI-Motor begnügt sich den Angaben nach im Schnitt mit 4,1 Litern (CO2-Ausstoß: 107 g/km).

Bei den Benzinern liegt der beste Normverbrauchswert bei 5,4 Litern (CO2: 125 g/km).

VW hat auch das Design des Scirocco aufgefrischt: Zu erkennen ist die Facelift-Generation unter anderem an retuschierten Front- und Heckschürzen, neuen Scheinwerfern und geänderten Rückleuchten mit LED-Technik. Im Cockpit gibt es zusätzliche Instrumente.

 

0 Kommentare