Vortrag im Gewerkschaftshaus Der Sturz der Monarchie und die Revolution

Das Gewerkschaftshaus in der Schwanthalerstraße. Foto: ho

Bei einem Vortrag beim Archiv der Münchner Arbeiterbewegung im Gewerkschaftshaus des DGB wird am Donnerstag die Rolle der USPD in der Revolution 1918/19 erläutert.

 

Schwanthalerhöhe - In Fortsetzung des Vortrages zur Spaltung der Münchner SPD im Ersten Weltkrieg und zur Gründung der USPD soll es im Archiv der Münchner Arbeiterbewegung am Donnerstag, 10. April, um die Revolutionszeit gehen.

Zwischen den 7. November 1918, als in München die erste Monarchie in Deutschland gestürzt wurde, und Anfang Mai 1919, als die Revolution in einem blutigen Bürgerkrieg beendet wurde, drängt sich eine Fülle von verwirrenden und umstrittenen Ereignissen. Mittendrin agierte die USPD, eine noch sehr kleine Partei, die die eigentliche Urheberin und Trägerin der Revolution in der Landeshauptstadt war. Auf Organisation und Programm sowie einige der führenden Protagonisten des Münchner Ortsverbandes soll in dem Vortrag näher eingegangen werden.

Was? Vortrag: Die Münchner USPD in der Revolution von 1918/19

Wann? Donnerstag,10. April, 19 Uhr

Wo? Gewerkschaftshaus, Schwanthalerstraße 64

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading