Vorhersage für München und Bayern Wetter: Temperatursturz und Schnee im Frühling

In den kommenden Tagen könnte es in München deutlich kühler werden. (Archivbild) Foto: Peter Kneffel/dpa

Der Frühling zeigt sich in Bayern weiter von seiner winterlichen Seite: In weiten Teilen Bayerns bleibt es trotz Sonnenscheins kühl und ungemütlich.

 

München - Es bleibt sonnig, aber kalt in Bayern. Am Montag ist es trotz Sonnenscheins vielerorts ungemütlich: Im Bayerischen Wald warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor Böen von bis zu 60 Kilometern pro Stunde, auf den Straßen kann es glatt werden und an den Alpen und im Alpenvorland fällt Schnee. Die Temperaturen liegen bei null Grad im Allgäu und acht Grad am Untermain.

Am Dienstag wechseln sich bei den gleichen Temperaturen tagsüber dann Sonne und Wolken ab, vereinzelt fallen ein paar Schneeflocken, so die Meteorologen. Ein kalter Ostwind macht es draußen zusätzlich ungemütlich. In der Nacht sinken die Temperaturen auf bis zu minus zehn Grad.

Am Mittwoch setzt sich im Freistaat überall die Sonne durch. Bei fünf bis zehn Grad bleibt es trotzdem frostig, der Wind wird aber schwächer. Nachts sinken die Temperaturen auf bis zu minus sieben Grad.

Am Donnerstag scheint dann vor allem im Süden die Sonne, in Franken ziehen vereinzelt Wolken auf. Zum Wochenende hin steigen die Temperaturen langsam an, am Untermain und der Donau wird es bei 13 Grad milder.

München und Bayern: Wettervorhersage für die nächsten Tage

Montag: Wolkig und etwas Schnee. Streckenweise Glätte durch Schnee oder Schneematsch. Maximal 0 bis 6 Grad.

Dienstag: Heiter bis wolkig und kein Niederschlag. Höchsttemperatur 2 bis 7 Grad.

Mittwoch: Sonne-Wolken-Mix und niederschlagsfrei. Höchstwerte 4 bis 8 Grad.

Donnerstag: Nur kurze Auflockerungen und niederschlagsfrei. Höchstwerte 6 bis 11 Grad.

Freitag: Sonne-Wolken-Mix und niederschlagsfrei. Höchstwerte 9 bis 13 Grad.

Alle weiteren Infos zum Wetter, inklusive Prognosen, finden Sie auf der AZ-Wetterseite.

  • Bewertung
    878