Vor dem Abflug nach London FC Bayern: Rummenigge freut sich auf "schweren Prüfstein" Tottenham

Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge. Foto: Matthias Balk/dpa

Vor dem Abflug des FC Bayern nach London spricht Karl-Heinz Rummenigge über die schwere Aufgabe gegen Tottenham Hotspur. Außerdem äußert sich der Vorstandsvorsitzende zum Duell der beiden Toptorjäger Robert Lewandowski und Harry Kane.

 

München - Der FC Bayern blickt dem ersten großen Champions-League-Abend der neuen Saison mit Vorfreude entgegen. Nachdem die Münchner in der Bundesliga die Tabellenführung erobert haben, wollen sie beim letztmaligen Finalisten Tottenham Hotspur (Dienstag, 21 Uhr, DAZN und im AZ-Liveticker) ihre Spitzenposition in Europas Eliteliga behaupten.

"Es ist eigentlich immer der Anspruch von Bayern München gewesen, vorne zu sein", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Montag vor dem Abflug auf die Insel. "Das wird sicherlich ein schwerer Prüfstein für uns werden."

Rummenigge: "Interessantes und schweres Spiel"

Die Münchner freuen sich auf das Königsklassen-Kräftemessen mit den Spurs. "Das wird ein interessantes und schweres Spiel. Man wird sehen, wie wir da rauskommen", ordnete der Vorstandsvorsitzende ein. Der deutsche Rekordmeister führt die Tabelle vor seiner Partie am Dienstagabend nach dem Auftakt-Spieltag mit drei Punkten vor Tottenham (1) und Olympiakos Piräus (1) an.

"Es ist eigentlich immer der Anspruch von Bayern München gewesen, vorne zu sein", sagte Rummenigge. Im Vergleich zum 3:2 gegen Paderborn müsse die Mannschaft gegen Tottenham aber noch eine Schippe drauflegen, mahnte Rummenigge.

Perisic und Hernández reisen mit nach London

Im neuen Stadion der Londoner kommt es am Dienstag auch zum Aufeinandertreffen der Tojäger Robert Lewandowski und Harry Kane. "Das sind vielleicht die beiden besten Mittelstürmer der Welt im Moment. Ich hoffe, dass Robert morgen ein Tor mehr gelingt als Harry Kane", so Rummenigge.

Wie erwartet reisten auch Abwehrspieler Lucas Hernández und Offensivakteur Ivan Perisic mit. Weltmeister Hernández musste am Samstag mit Kniebeschwerden ausgewechselt werden, Perisic fehlte wegen eines grippalen Infekts.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading