VIP-Auflauf bei den "Schönmachern" Promi-Ladies feiern Re-Opening von Schönheitspraxis in München

Die Promies bei den Schönmachern Foto: Jessica Kassner/API für Elle

GNTM-Siegerin Kim über kleine Beauty-Geheimnisse und das Finale bei der neuen Staffel von Germany’s next Topmodel.

 

Wenn es um das Thema "Beauty" geht, dann lassen sich die VIP-Ladies nicht lange bitten... Und so kamen zahlreiche (überwiegend weibliche) Prominente am Donnerstagabend zu den "Schönmachern am Friedensengel" in die Prinzregentenstraße im feinen Münchner Stadtteil Bogenhausen. Dort hatten die Dr. Sandra Moritz und Dr. Dirk Tschauder anlässlich der Neueröffnung ihrer Privatpraxis für Ästhetische Medizin zum Beauty-Cocktail geladen. Aha, also die xte Schönheitspraxis, oder? Falsch gedacht! Hier wird nicht einfach wild drauf los operiert: "Wir legen unseren Schwerpunkt auf natürliche Behandlungsverfahren – ohne Operation!", betonten die beiden "Schönmacher", die VIPs wie GNTM-Gewinnerin Kim Hnidzo, Model Maria Imizcoz (Ex-Freundin von Fußballer Javi Martinez), die Moderatorinnen Alexandra Polzin und Eva Grünbauer und Internet-Unternehmerin Natascha Grün begrüßen konnten.

Was führte Kim Hnidzo zu diesem Event?

Was führte Kim Hnidzo zu diesem Event? "Ich bin beim Re-Opening zu Gast. Ich bin derzeit beruflich in München, insofern passte es zeitlich gut. Ich selbst habe noch nie in meinem Leben irgendetwas an mir machen lassen. Ich habe aber in meinen Beruf ständig mit dem Thema Schönheit zu tun. Auch wenn man selbst noch nichts an sich hat machen lassen, dann bedeutet dies nicht, dass man sich die Arbeit derer, die professionell damit zu tun haben, nicht einmal anschauen kann. Als Model muss man sich um seine Haut kümmern. Das bedeutet nicht, dass man sich einfach einmal Botox "hineinpfeffert". Ich würde gerne einmal eine Hautanaylse machen lassen. Ich neige zu Sommersprossen und war gestern am Starnberger See – zum ersten Mal übrigens – und habe mir einen Sonnenbrand geholt." Viele Zeit interessiert sie in die Schönheit? "Das ist unterschiedlich. Generell gilt für mich aber "weniger ist mehr". Ich muss im Job immer perfekt aussehen und werde viel geschminkt. Insofern verwende ich in meiner Freizeit kein Make-up. Ich lege allerdings großen Wert auf ein gepflegtes Äußeres. Ich gehe auch nie unabgeschminkt zu Bett. Und ich creme mich auch immer nach dem Duschen ein. Ich liebe auch meine Gel-Nägel.Ich habe ein Pferd und damit automatisch kaputte und abgesplitterte Fingernägel - ein No Go in meinem Job. Sie ist für viele die perfekte Beauty – gibt es etwas, was sie persönlich an sich stört? "Als Kind hatte ich immer ein Problem mit meinem Bauchnabel, denn er hatte die Form eines Peace-Zeichens. Seit ich 13 Jahre alt bin habe ich mir ein Bauchnabel-Piercing gewünscht. Mit 15 Jahren haben es meine Eltern endlich erlaubt - seither bin ich glücklich mit meinen Bauchnabel." Verfolgt sie die aktuelle Staffel von GNTM? "Ich habe gestern zufällig eine der Kandidatinnen getroffen, Sabine. Nächste Woche werde ich beim Finale in Oberhausen mit dabei sein, darauf freue ich mich sehr. Auf das Wiedersehen mit Heidi Klum und den Juroren, aber auch darauf, die neuen Kandidatinnen kennen zu lernen."

"Ich hatte zuerst meine Bedenken"

Moderatorin Alexandra Polzin sah sich in den Räumlichkeiten ebenfalls genauer um: "Ich hatte zuerst meine Bedenken, da ich zunächst an einen "Beauty-Doc" gedacht habe. Aber als ich gehört habe, dass der Schwerpunkt auf natürlichen Behandlungen liegt, wurde ich neugierig. Ich bin selbst Botschafterin für eine Naturkosmetik, insofern kenne ich mich auf diesem Gebiet ganz gut aus. Ein Beauty-Institut mit dem Schwerpunkt auf Natürlichkeit hat hier in der Stadt noch gefehlt."

"In meinem Kleiderverleih ist gerade Hochsaison, da ist man für jegliche Art von "Schönmachern" dankbar, vor allem wenn wie hier auf natürlicher Basis", so Natascha Grün von Online-Kleiderverleih dresscoded.com. "Ein Besuch bei Dr. Moritz ist für mich immer wie ein kleiner Kurzurlaub. Perfekt auch zum "Auffrischen" vor einem Red Carpet-Event." In den eleganten Jugenstil-Räumlichkeiten konnten sich die Gäste über die neuesten Trends auf dem Gebiet der Schönheitsmedizin und über die innovativen natürlichen Behandlungsmöglichkeiten informieren: "Unser Schwerpunkt liegt wie erwähnt auf den natürlichen Behandlungsmethoden - ohne Operation. Zum Beispiel die Schlupfliderkorrektur mit Plasmatechnik oder die Einschmelzung von Körperfettdepots mittels Ultraschall – völlig schmerzfrei und ohne Ausfallzeit. Aber auch das Fadenlifting mit Biofäden zeigt hervorragende Ergebnisse und ist eine echte Alternative zum klassischen Facelift. Zudem bieten wir Wellnessmassagen und Event-Stylings. Man kann sich bei uns auch für einen ganz besonderen Event wie Hochzeiten "schön machen" lassen. Wir freuen uns, dass wir heute so viele Damen in unseren neuen Räumlichkeiten begrüßen können", so die beiden Gastgeber.

Schönheit von Kopf bis zu den Zehenspitzen: Star-Friseur Cyrill Zen vom La Biostéthique Flagship Store am Gärtnerplatz, der den Damen die neusten Trends im Bereich Haare und Make-up präsentierte. Da kann der Sommer kommen.

Außerdem dabei: Moderatorin Eva Grünbauer, Annette Zenhäusern (Frau von Cyrill Zen), ELLE-Chefredakteurin Sabine Nedelchev (das Magazin war Event-Partner), Model Marlies Pfeifhofer, Moderator Goofy Förster, uvm.

 

0 Kommentare