Villa Stuck Hier zeigen junge Fotografen ihr Können

In der Villa Stuck gibt es ab sofort Bilder von jungen Fotografen zu sehen. Foto: ho

In der Villa Stuck stellen ab 12. April talentierte Nachwuchsfotografen ihre Bildwerke aus. Sie hatten sich am Förderprojekt "gute Aussichten" beteiligt.

 

Bogenhausen - Das Museum Villa Stuck hat sich zum ersten Mal an dem Nachwuchsförderungsprojekt „gute aussichten – junge deutsche fotografie 2013/2014“ beteiligt und präsentiert die seit zehn Jahren erfolgreiche Ausstellung der Wettbewerbs-Preisträger vom 12. April bis 9. Juni zum ersten Mal in München.

Zu dem jährlich stattfindenden Wettbewerb eingeladen sind Abschlussarbeiten des Studiengangs Fotografie von allen deutschen Hochschulen, Fachhochschulen und Akademien. Für den Wettbewerb 2013/2014 wurden 100 Einreichungen aus 33 Institutionen von einer namhaften Jury ausgewertet. Als Preisträger, die nun in der Öffentlichkeit vorgestellt werden, wurden Nadja Bournonville, Anna Domnick, Birte Kaufmann, Lioba Keuck, Alwin Lay, Marian Luft, Stephanie Steinkopf, Daniel Stubenvoll und Christina Werner ausgezeichnet.

„gute aussichten“ wurde 2004 von der Kunstwissenschaftlerin Josefine Raab gegründet und will eine Brücke schlagen zwischen jungen, noch weitgehend unbekannten Künstlern und all jenen, die Fotografie begeistert, die fotografische Werke sammeln, ausstellen, verwerten oder einfach gerne anschauen. „gute aussichten – junge deutsche fotografie 2013/2014“ wird am Freitag, 11. April, um 19 Uhr mit Stadträtin Monika Renner (SPD) in Vertretung des Oberbürgermeisters, dem Direktor des Museums Villa Stuck, Michael Buhrs, sowie Josefine Raab und Verena Hein eröffnet.

Die Ausstellung „gute aussichten – junge deutsche fotografie 2013/2014“ ist vom 12. April bis 9. Juni Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr sowie am ersten Freitag im Monat bis 22 Uhr („Friday Late“) im Museum Villa Stuck, Prinzregentenstraße 60, zu besichtigen.

Der Eintritt beträgt 9 Euro, ermäßigt 4,50 Euro, und schließt den Besuch anderer Sonderausstellungen und der historischen Räume ein. Ausführliche Informationen zur Ausstellung und zum Rahmenprogramm unter www.villastuck.de.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading