Video sorgt für Wirbel Wen küsst Heidi Klum denn da? Es ist nicht Ehemann Tom Kaulitz

Heidi Klum bei den "American Music Awards". Foto: imago/Starface

Ein Instagram-Video von Heidi Klum spaltet ihrer Fan-Gemeinde. Heidi Klum küsst als Märchenprinzessin mit Tüllschleier und Krönchen einen Frosch - um Werbung für ihre Show "Queen of Drags" zu machen. Protest regt sich in der Kommentarspalte: "Tiere sind nicht zur Belustigung da."

 

Ein nur wenige Sekunden langes Video von Heidi Klum erhitzt derzeit die Gemüter. Knapp 200.000 Mal wurde das Schwarz-Weiß-Video schon angeschaut. Die 46-Jährige steht als Märchenprinzessin in Glitzerrobe, Schleier und Diadem in einer Showkulisse, während sie einen Frosch (mit Mini-Krone), den sie in den Händen hält, küsst. "Ich küsse und küsse, aber nichts passiert", schreibt Klum. Dazu setzt sie den Hashtag #queenofdrags und will damit Werbung für ihre am Donnerstagabend laufende ProSieben-Show machen.

Heidi Klum küsst Frosch: Tierschützer beschweren sich

Der Frosch lässt das Schmatz-Prozedere über sich ergehen, regt sich kaum in ihren Händen. "Du hast ja deinen Traumprinzen schon gefunden, deshalb passiert nichts", schreibt ein Fan und spielt auf die romantische Hochzeit im Sommer mit Ehemann Tom Kaulitz an. Auch prominente Unterstützung erhält Heidi: It-Girl Paris Hilton und Designer Zac Posen posten Herzchen unter das Video.

Protest gegen Frosch-Video von Heidi Klum

Dennoch muss Heidi Klum einige kritische Kommentare über sich ergehen lassen. "Du bist so eine tolle Frau, muss das sein mit dem Frosch? Lasst doch mal die Tiere raus aus Euren Shows. Hast Du doch gar nicht nötig. Denk an die Tiere, Heidi!" oder "Tiere sind nicht zur Belustigung da" sind zu lesen. Und was macht Heidi? Sie ignoriert alle Unkenrufe und sorgt so mal wieder für Aufmerksamkeit.

0 Kommentare