Vertragsverhandlungen mit Toni Kroos Rummenigge glaubt: Kroos verlängert

Karl-Heinz Rummenigge, der Vorstandschef des FC Bayern München, ist guter Dinge, dass Toni Kroos seinen Vertrag verlängern wird - trotz Interesse von Manchester United.

 

München - Der FC Bayern glaubt an eine Vertragsverlängerung mit Toni Kroos. „Ich hoffe, dass wir mit Toni zu einer Einigung kommen werden“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge der „Sport Bild“. „Er ist ein Spieler, den wir grundsätzlich gerne behalten wollen. Nun müssen wir schauen, ob wir einen Vertrag hinbekommen, der letzten Endes Toni wie auch den FC Bayern zufriedenstellt.“

Kroos verfügt von den Stammspielern ebenso wie Arjen Robben bisher nur über einen bis 2015 laufenden Kontrakt. Mit beiden Mittelfeldprofis wollen die Bayern bald verlängern. Das Problem bei Kroos könnten die Gehaltsvorstellungen sein. Laut "Sport Bild" kassiert Kroos momentan 4,5 Millionen Euro (brutto) pro Jahr - dem Blatt zu Folge rund die Hälfte von dem, was Neuzugang Mario Götze bekommt. Kroos würde demnach gerne in die Gehaltskategorie von Götze und Co. vorstoßen. Bayern dagegen soll das Gehaltsgefüge nicht sprengen wollen. Beim 2:0 in Mönchengladbach war auch Manchester-United-Teammanager David Moyes gemeinsam mit einem Mitarbeiter von Kroos' Berateragentur im Stadion, um Kroos zu beobachten. Hat Kroos ernste Wechselabsichten, oder will er durch den Flirt seinen Preis für Bayern nach oben treiben?

 

3 Kommentare