Versuchte Körperverletzung Freising: Betrunkener (58) schlägt Achtjährigen

Inwieweit der Alkoholkonsum Auslöser für den Ausraster des Mannes gewesen war, konnte nicht nachvollzogen werden, denn zu einem Atemalkoholtest war der 58-Jährige nicht in der Lage. (Symbolbild) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Ein 58-Jähriger hat in Freising einen vorbeiradelnden Bub (8) auf den Helm geschlagen, so dass dieser stürzte. Für den anschließenden Alkoholtest war der Mann zu betrunken.

 

Freising - Ein Betrunkener hat in Freising einen vorbeiradelnden Achtjährigen auf den Fahrradhelm geschlagen, weil dieser - völlig rechtskonform - auf dem Gehweg unterwegs war. Das berichtet die Polizei am Freitag.

Durch den Schlag mit der flachen Hand stürzte das Kind, blieb jedoch unverletzt. Der 58-Jährige wurde wegen versuchter Körperverletzung angezeigt. Der Freisinger sei nach dem Vorfall vom Donnerstagnachmittag zu betrunken für einen Atemalkoholtest gewesen, hieß es.

Kinder bis zum 8. Lebensjahr müssen auf dem Gehweg radeln

Inwieweit der Alkoholkonsum Auslöser für den Ausraster gewesen sei, habe man daher "nicht mehr in Gänze" nachvollziehen können, so die Polizei.

"Kinder bis zum vollendeten 8. Lebensjahr müssen, Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr sollen mit ihren Fahrrädern den Gehweg befahren", erklärte die Polizei zudem. Entwicklungspsychologisch könnten Kinder das Verkehrsgeschehen noch nicht komplett überblicken.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading