Verletzten-Update beim FC Bayern Rummenigge: Optimistisch bei Schweinsteiger und Badstuber

Beim FC Bayern München sollen die verletzten Holger Badstuber, Bastian Schweinsteiger und Arjen Robben nun doch nicht zum Klub-WM-Finale nach Marrakesch nachfliegen. Dafür hat Karl-Heinz Rummenigge Neuigkeiten über deren Gesundheitszustand.

 

Marrakesch - Eigentlich wollten sie alle zusammen sein am Samstag, womöglich den fünften Titel des Jahres 2013 feiern. Doch die drei Reha-Patienten Holger Badstuber, Bastian Schweinsteiger und Arjen Robben werden nach Auskunft von Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt nun doch nicht nach Marrakesch nachfliegen.

Der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge äußerte sich am Donnerstag in Marokko zum Gesundheitsstand der drei Spieler.

Über Bastian Schweinsteiger, der nach seiner erneuten Sprunggelenksoperation zumindest wieder ins Lauftraining eingestiegen ist, sagte er: "Er macht jetzt schon Aufbautraining, sollte im Trainingslager in Katar dabei sein und wieder richtig angreifen können."

Die Bayern fliegen am 5. Januar nach Doha, bereiten sich dort neun Tage auf die Rückrunde vor. Robben (tiefe Risswunde am Knie) möchte dort auch dabei sein. "Möglicherweise reist er mit nach Katar, kann da aber wohl nur individuell trainieren. Wir müssen abwarten, die Ärzte werden entscheiden. Die Wunde nach dem Tritt war richtig tief, er musste drei Mal genäht werden", sagte Rummenigge.

Bei Holger Badstuber (Kreuzbandriss) ist der Vereinsboss ebenfalls vorsichtig optimistisch: "Es sieht so aus, dass er in drei, vier Wochen wieder laufen kann. Ich war am Sonntag mit ihm bei der Wahl zu Deutschlands Sportler des Jahres in Baden-Baden, da sagte er mir, dass er hofft, Ende April wieder ins Mannschaftstraining einsteigen zu können."

 

1 Kommentar