Verlängerung im Cocoon Zweite Runde im Lehel

Die Gastgeber im Cocoon: Andrea Wagner und Marcel Braun. Klicken Sie sich durch ihr Menü... Foto: Daniel von Loeper

Das Cocoon verlängert die Ess-Klasse: Noch bis in die erste Juli-Woche gibt’s im Lokal in der Christophstraße fünf Gänge für 59 Euro

 

Marcel Braun und Andrea Wagner mögen die Gäste, die die AZ-Aktion „Ess-Klasse“ in ihr Restaurant führt. „Ich gehe später am Abend gern von Tisch zu Tisch“, sagt Braun. „Die Ess-Klasse-Gäste sind besonders interessiert, wollen wissen, wie ein bestimmter Gang gemacht wird“, sagt der Koch und Restaurant-Betreiber.

Für die beiden Chefs des Cocoons, die auf die Herkunft, auf die Frische der Zutaten und ihre Ursprünglichkeit im Geschmack einer Speise hohen Wert legen, ist das eine große Freude. Kein Wunder also, dass sie die Ess-Klasse noch weitere zwei Wochen, bis zum 7. Juli, in ihrem kleinen Restaurant in der Christophstraße beherbergen. Bisher war das Cocoon jeden Abend ausgebucht.

Als Vorspeise servieren Andrea Wagner und Marcel Braun gebratene Scampi und Carpaccio vom gebeizten Citruslachs mit Tobiko-Kaviar auf Wildkräutersalat und Gurkensalsa, als zweiten Gang ein Spargelcremesüppchen mit Brunnenkressepesto und Pata-Negra-Wachtelei-Crostini. Mittendrin gibt’s Fisch: Kabeljaufilet mit Macadamia-Zitronengraskruste auf Currylinsen, Pak-Choi und Kokos-Papaya-Sauce. Vor dem Hauptgang servieren Wagner und Braun ein Basilikum-Sorbet, wie sie es auch sonst bei Menüs im Cocoon handhaben.

Der Hauptgang: Mit Pfifferlingen und Pancetta gefüllte Maishähnchenbrust auf Peperonata, Kartoffel-Lauch-Püree und Zitronen-Thymian-Sauce. Zum Dessert gibt’s Griesflammerie und Erdbeerjoghurteis mit marinierten Erdbeeren und Holunder-Vanille-Schaum.

Für alle Gänge hat Rindchen’s Weinkontor eine passende Begleitung ausgesucht, auch der Apéritif Elbling Crémant brut stammt aus dem Weinhandel am Schlachthof.


Christophstraße 3, bis 7. Juli, Reservierung mit Stichwort „Ess-Klasse“: Tel.: 25541966

 

0 Kommentare