Unvermittelt zugeschlagen Männer rauben Münchner (22) aus

Die Polizei konnte einen schweren Raub aufklären. Foto: Bundespolizei/Symbolbild

Ein junger Müchner kommt mit drei Männern am Hauptbahnhof ins Gespräch. Man unterhielt sich erst, dann schlugen die Männer unvermittelt zu und raubten den Geldbeutel des Mannes. Weit kamen sie auf ihrer Flucht jedoch nicht.

 

Altstadt - Am Mittwoch gegen 20.00 Uhr kam ein 22-jähriger Münchner im Bereich des Hauptbahnhofes mit drei ihm unbekannten Männern ins Gespräch. Nachdem er seinen Weg zunächst alleine fortsetzte, traf er kurze Zeit später wieder auf die Personengruppe und setzte die Unterhaltung mit den Männern im Bereich des Alten Botanischen Gartens fort.

Völlig unvermittelt wurde der 22-Jährige kurz darauf von einem der Täter angegriffen und massiv gewürgt. Die beiden anderen Täter schlugen dem Münchner ins Gesicht und hielten ihn fest. Parallel durchsuchten sie ihn nach Wertgegenständen.

Nachdem sie dem Opfer Bargeld und das Mobiltelefon abgenommen hatten, flüchteten die Räuber mit ihrer Beute.

Der leicht verletzte 22-Jährige traf jedoch nur kurze Zeit später im Bereich der Elisenstraße auf eine Polizeistreife. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten zwei der drei Täter festgenommen werden. Es handelt sich dabei um zwei 19-jährige Marokkaner, gegen die Haftbefehl erlassen wurde.

Nach weiterführenden Ermittlungen konnte am Donnerstag der dritte noch flüchtige Täter, ein 17-jähriger Marokkaner, identifiziert und festgenommen werden. Er wird am Freitag dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

 

26 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading