Ungewöhliche Oldtimer-Auktion Austin-Museum unterm Hammer

Rockmusiker Stefan Wolffbrandt will sein komplettes Austin-Museum am Stück versteigern lassen. Foto: Samsö Auto Museum

Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten: Auf der dänischen Insel Samsö kommt jetzt ein komplettes Auto-Museum unter den Hammer.

 

Samsö - Dabei handelt es sich um das einzige Museum weltweit, das ausschließlich Austin-Oldtimer zeigt. Insgesamt geht es um 47 Autos und eine ganze Menge Bücher, Plakate, Schilder, Spielzeugautos, Druckgussteile und sonstige Automobilia. Was steckt hinter der ungewöhnlichen Auktion?

Derzeitiger Besitzer der umfangreichen Kollektion ist Rockmusiker Stefan Wolffbrandt. Er begann im Jahr 1985 zu sammeln, nachdem er seinen ersten Austin A30 (Jahrgang 1957) vom Schrottplatz gerettet und mit wenig Geld restauriert hatte. 2007 eröffnete er das Samsö-Austin-Museum mit 14 Autos und erweiterte es kontinuierlich. Heute füllen die Sammlerstücke rund 1.200 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Viele Autos und Automobilia wurden dem Museum gespendet.

Die Autos wurden in dem Zustand belassen, in dem sie auf der dänischen Insel ankamen. Foto: Samsö Auto Museum

Die meisten Fahrzeuge wurden in ihrem aktuellen Zustand belassen und nicht restauriert, jedes hat seine eigene Geschichte. Berühmtestes Museumstück ist die "Half Crab", ein 1800er, der in zwei Hälften geschnitten und im Tati-Film "Traffic" von 1971 verwendet wurde. Nach langwierigen und kostspieligen Auseinandersetzungen mit den dänischen Steuerbehörden will Stefan Wolffbrandt jetzt das komplette Museum verkaufen - aber nur "am Stück". Die Erlöse sollen der Noergaard-Wolff-Brandt-Stiftung gespendet werden, die Kinder und Jugendliche auf Samsö unterstützt.

 

0 Kommentare