Unfall in Laim Fußgänger in München von Auto erfasst und schwer verletzt

Der Fußgänger hat sich bei dem Unfall schwer verletzt. Foto: Monika Skolimowska/ZB/dpa

Beim Versuch die Straßenseite zu wechseln, ist ein Fußgänger in Laim von einem Auto erfasst worden. 

 

Laim - Ein 64-jähriger Münchner ist am späten Dienstag gegen 23.30 Uhr an der Landsberger Straße von einem BMW erfasst und schwer verletzt worden.

Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, war der Mann gerade aus einem MVG-Bus an der Haltestelle Laim gestiegen. Er wollte die Landsberger Straße queren. "Während der Bus noch betriebsbedingt auf dem rechten Fahrstreifen stand, schritt der 64-Jährige vor die Front des Linienbusses auf die Fahrbahn."

Polizei: Fußgänger-Ampel stand nach ersten Erkenntnissen auf Rot

Nach den ersten Ermittlungen zeigte die dortige Ampel für Fußgänger Rotlicht, wie die Beamten am Mittwoch zudem mitteilten. 

Der 23-jährige Fahrer des BMW habe sofort gebremst. Trotz Ausweichmanövers sei es zum Frontalzusammenstoß des BMW mit dem Fußgänger gekommen. 

Der 64-Jährige wurde auf den Boden geschleudert und blieb dort zunächst schwer verletzt liegen, so die Polizei. Ein Krankenwagen brachte ihn zur stationären Behandlung in eine Klinik.

Der Frontstoßfänger des BMW wurde durch den Unfall "leicht eingedrückt". 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading