TV-Blondine schwärmt von Liebe Daniela Katzenberger: "Lucas macht mich sehr glücklich"

Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis im Liebesglück Foto: Facebook/Daniela Katzenberger

Die Katze hat ihren Kater gefunden: Seit über einem Monat sind Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis schon ein Paar. "Er könnte der Richtige sein", schwärmt die TV-Blondine im Interview über ihre neue Liebe.

 

Für Daniela Katzenberger könnte es derzeit nicht besser laufen. Im April feiert sie ihr Schauspieldebüt im TV-Krimi "Frauchen und die Deiwelsmilch" (10. April um 20.15 Uhr im Ersten) und auch in der Liebe scheint die Blondine endlich ihr Glück gefunden zu haben. Seit über einem Monat ist die 27-Jährige mit Sänger Lucas Cordalis zusammen und kommt im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus.

War es denn Liebe auf den ersten Blick?

Daniela Katzenberger: Nein, dabei hätte ich das so gerne gesagt, weil er wirklich toll ist. Am Anfang habe ich ihn gar nicht wirklich wahrgenommen und musste ihn sogar googeln. Ich hatte keine Ahnung, wer er ist (lacht). Deshalb finde ich es auch immer sehr amüsant zu lesen, ich hätte jetzt einen Promi-Freund. Für mich ist er ein ganz normaler Typ und kein Promi.

Was schätzen Sie am meisten an ihm?

Katzenberger: Seine Eltern (lacht). Die sind wirklich ganz großartig. Lucas natürlich auch. Aber Costa Cordalis ist wirklich ein sehr lieber und sehr höflicher Mensch. Ich dachte früher immer, er sei so eine Ballermann-Partykanone wie Jürgen Drews oder Mickie Krause. Aber er ist das komplette Gegenteil. Er kann zwar auch seine Show machen, aber danach macht er die Tür zu und ist wieder er.

Lesen Sie auch: Mama Katzenberger hört schon die Hochzeitsglocken läuten

Wie hat Sie Lucas erobert?

Katzenberger: Wir haben uns gegenseitig erobert. Wir haben uns kennengelernt und dann hat es irgendwie gefunkt.

Was gefällt Ihnen am besten an ihm?

Katzenberger: Ach, seine Augen finde ich ganz nett. Aber eigentlich ist es das Gesamtpaket. Da passt einfach alles. Außerdem ist er Nichtraucher, nimmt keine Drogen und ist kein Säufer. Er macht mich sehr glücklich.

Würden Sie sagen, dass sie auf einer Wellenlänge liegen?

Katzenberger: Absolut, wir passen wirklich zusammen. Wir machen den ganzen Tag nur Quatsch. Aber er ist auch intelligent. Er weiß sehr viel und hat einen sehr guten Geschäftssinn. Wenn er etwas sagt, dann hat das immer Hand und Fuß. Außerdem schafft er es, mich sehr lange zu ertragen. Ein Riesenvorteil ist auch, dass er die ganze Medienbranche kennt. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal mit einem Typ aus dem Showbiz zusammen bin und dass ich das auch noch toll finde. Doch es hat sehr viele Vorteile.

Ihre Ex-Freunde waren allesamt nicht prominent. Heißt das, dass es mit Lucas jetzt einfacher ist?

Katzenberger: Ja, es gibt bestimmt auch 'normale' Männer, die sehr tolerant sind. Aber die wenigsten kommen mit meinem Status klar. Viele sind nach dem Ende der Beziehung auch an die Öffentlichkeit gegangen. Und Sie wissen ja, wie die Presse ist. Da wird oft rumgeschraubt bis am Ende eine gute Story herauskommt. Das haben viele meiner Ex-Freunde unterschätzt und sich dann hinterher dementsprechend geärgert. Lucas kennt das, er weiß, wie es läuft.

Haben Sie sich wegen des Altersunterschieds je Gedanken gemacht?

Katzenberger: Nein, ich wusste gar nicht, wie alt er ist. Irgendwann habe ich mal bei Wikipedia nachgelesen. Es sind 14 Jahre, ist das viel? Gut, wenn ich jetzt 18 wäre, dann wäre das wieder was anderes. Ich finde, er sieht noch ganz knackig aus.

Lesen Sie auch: Aufstand gegen Oliver Berben und Daniela Katzenberger

Haben Sie das Gefühl, er könnte der Richtige sein?

Katzenberger: Ja, das habe ich auf jeden Fall. Aber ich sage auch immer, lass uns erst mal abwarten. Lucas denkt genauso. Kinder oder Hochzeit sind noch kein Thema, weder in diesem noch im nächsten Jahr. Wobei ich aber auch sagen muss, dass man das ohnehin nicht planen kann. Wir sind jetzt über einen Monat zusammen, aber ich habe das Gefühl, ich kenne ihn schon viel länger. Das ist ja das Unheimliche daran. Wir hocken wochenlang aufeinander und das macht nichts. Das ist ein gutes Zeichen. Ich hatte sowas in dieser Form noch nie. Er macht es mir sehr leicht, mit ihn zu leben.

Er wohnt auf Mallorca, Sie in Deutschland. Haben Sie da überhaupt genug Zeit füreinander?

Katzenberger: Die Zeit muss man sich nehmen. Sowohl er als auch ich.

Auf jeden Fall werden Sie in nächster Zeit wohl öfter nach Mallorca fliegen...

Katzenberger: Ich denke schon (lacht).

 

0 Kommentare