TSV 1860 plant Zukunft Will Daniel Bierofka diesen Drei-Tore-Stürmer?

Robuster Youngster: Stefan Maderer im Zweikampf mit Jan Mauersberger (Mi.). Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Der TSV 1860 plant weiter unter Hochdruck die neue Saison. Einem Medienbericht zufolge ist Coach Daniel Bierofka an einem weiteren potentiellen Neuzugang aus der Regionalliga Bayern dran.

 

München - Wird er der nächste Neuzugang des TSV 1860? Wie der "Merkur" in seiner Printausgabe berichtet, interessiert sich Löwen-Coach Daniel Bierofka mit Nachdruck für Offensivspieler Stefan Maderer von Regionalligist Greuther Fürth II.

Stefan Maderer war in 3. Liga ausgeliehen

Der 21-Jährige war in der Saison 2016/17 ein halbes Jahr an den FSV Frankfurt ausgeliehen, konnte sich dort aber nicht durchsetzen und kam in der Dritten Liga unter anderem wegen einer hartnäckigen Schambeinentzündung letztlich nur auf eine Einwechslung.

Noch in der Saison 2015/16 hatte der Franke 18 Treffer für die Fürther Reserve erzielt. In dieser Spielzeit kam Maderer als Mittelstürmer in der Regionalliga Bayern aber nur auf drei Tore in 28 Einsätzen. Maderer stand auch in beiden Partien gegen die Löwen auf dem Platz, blieb dabei aber ohne eigenen Treffer. Der junge Angreifer ist ferner Ersatzkapitän der Spielvereinigung.

Daniel Bierofka treibt Planungen voran

Cheftrainer Bierofka und Sportchef Günther Gorenzel treiben demnach die Planungen für die kommende Saison unter Hochdruck voran, obwohl vor der Relegation gegen den 1. FC Saarbrücken (24.5./27.5.) weiter nicht klar ist, in welcher Liga die Sechzger künftig spielen – der Regionalliga oder der Dritten Liga.

Und obwohl nach wie vor nicht sicher ist, ob und unter welchen Bedingungen Mehrheitseigner Hasan Ismaik die Löwen mit weiterem Geld unterstützt.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading