TSV 1860 in der Regionalliga Bayern Bestätigt: Das Löwen-Spiel in Ingolstadt fällt aus!

, aktualisiert am 18.03.2018 - 18:59 Uhr
Spielte einst neun Jahre als Profi für den TSV 1860: Chefcoach Daniel Bierofka. Foto: sampics/Augenklick

Es ist offiziell: Das Montagspiel des TSV 1860 in der Regionalliga Bayern beim FC Ingolstadt II muss wegen des Wintereinbruchs kurzfristig abgesagt werden.

München/Ingolstadt - Und schon wieder ist ein Spiel der Löwen abgesagt und verschoben. Am Sonntag wurde sich fleißig zwischen München und Ingolstadt ausgetauscht. Das Ergebnis: Die für Montag, 18 Uhr, vorgesehene Partie des TSV 1860 in der Regionalliga Bayern beim FC Ingolstadt II kann nicht stattfinden.

Kein Ausweichen ins Bundesliga-Stadion

Der Grund: der kurzfristige Wintereinbruch. Der Rasen im ESV-Stadion, der Heimstätte der Schanzer-Reserve, ist mit zu viel Schnee bedeckt und deswegen nicht bespielbar. Bayerischer Fußball Verband (BFV) und der FCI hatten am Sonntagnachmittag um 15 Uhr nochmal eine Platzbegehung gemacht.

Kurzfristig war laut BFV auch überlegt worden, in den Audi Sportpark, ergo das Bundesligastadion auszuweichen. Diese Überlegung verwarfen der Verband und der FC Ingolstadt dann aber wieder. Am frühen Sonntagabend gaben sie bekannt: kein Fußball in Ingolstadt! Zumindest nicht an diesem Montag.

Keine Rasenheizung im ESV-Stadion

Auf Anfrage der AZ verwiesen die Schanzer auf die fehlende Rasenheizung im in die Jahre gekommenen ESV-Stadion, auch Bezirkssportanlage Süd-Ost genannt. Für die Löwen heißt das: Wieder fällt eine Partie kurzfristig aus. Zuletzt musste bereits das Auswärtsspiel beim FV Illertissen wegen Unbespielbarkeit des Platzes im Allgäu auf Ende April verschoben werden.

Gleich zwei Mal musste die Partie gegen den TSV Buchbach neu angesetzt werden. Eine Konsequenz: Die verbleibenden Wochen in dieser Saison sind regelrecht vollgestopft mit Löwen-Spielen, den Toto-Pokal auch noch mitberücksichtigt.

TSV 1860 kann FC Bayern II nicht davonziehen

Für Sechzig heißt das ferner: Die Mannschaft von Daniel Bierofka bekommt nicht die Chance, unmittelbar auf den Patzer von Verfolger FC Bayern II gegen den 1. FC Nürnberg II (1:3) reagieren zu können – und auf zwölf Punkte davonziehen zu können.

Damit haben die Giesinger jetzt das vierte Heimspiel in Folge: Am Freitag (19 Uhr, im AZ-Liveticker) kommt der VfR Garching ins Grünwalder Stadion.

Lesen Sie auch: Ingolstadt Kult-Kicker: Investoren? "Der TSV 1860 ist ein mahnendes Beispiel"

 

20 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading