TSV 1860 im Toto-Pokal-Halbfinale Nach Sieg in Buchbach: Bierofka belohnt Löwen großzügig

, aktualisiert am 10.10.2018 - 23:32 Uhr
Einst Profi bei den Löwen: Sechzig-Coach Daniel Bierofka. Foto: sampics/Augenklick

Das Halbfinale im Toto-Pokal ist erreicht, jetzt folgt die Belohnung für die Sechzger in der Länderspielpause. Doch Löwen-Coach Daniel Bierofka wäre nicht Bierofka, wenn er den Blick nicht schon wieder nach vorne werfen würde.

Buchbach/München - Fünf Spiele war der TSV 1860 sieglos geblieben. Doch der Trend zeigt nach dem 2:0 (1:0) des TSV 1860 im Toto-Pokal-Viertelfinale beim TSV Buchbach wieder nach oben. Entsprechend erleichtert war Coach Daniel Bierofka nach dem Sieg seiner Löwen rund 60 Kilometer fern von München.

Daniel Bierofka ist erleichtert

"Es war gut, dass wir ein frühes Tor geschossen haben", meinte Bierofka zum 1:0 durch Simon Lorenz (8. Minute) und monierte doch: "In Buchbach ist es einfach wichtig, dass du die zweiten Bälle kriegst. Das haben wir nicht immer geschafft. Dann haben wir Riesen-Chancen und müssen das Spiel zu Ende bringen, wie schon in den letzten Spielen auch. Sascha, Mesch, Eric und Lexi (Mölders, Willsch, Weeger und Lex, d. Red.) hätten das 2:0 machen können."

Auch Torschütze Lorenz kritisierte in fast demselben Wortlaut, dass die Giesinger drei, vier Chancen gehabt hätten, "wo wir das 2:0 machen können. Da hat es an der Entschlossenheit gefehlt. Hauptsache weitergekommen, Pflichtaufgabe erledigt", sagte der junge Innenverteidiger.

Dabei hätten die Sechzger nach dem 2:0 durch Stefan Lex (69.) durchaus noch nachlegen können, spielten aber endlich wieder souverän und abgeklärt.

Die Belohnung gab es vom Löwen-Trainer hinterher: "Am Wochenende ist trainingsfrei. Ich glaube, es ist wichtig, dass die Jungs mal die Birne frei kriegen", erzählte Bierofka im idyllischen Buchbach (3.000 Einwohner) und kündigte noch an: "Ab Montag geben wir dann richtig Gas." Doch zuerst stehen freie Tage über das Länderspielwochenende an.

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. null