Liveticker zum Nachlesen Trotz gehaltenem Elfer: Löwen verlieren knapp gegen Rostock

Jan Mauersberger im Zweikampf mit Pascal Breier. Foto: imago/Jan Hübner

Am Sonntag traf der TSV 1860 München auf Hansa Rostock. Hier gibt's das Spiel zum Nachlesen.

TSV 1860 München gegen Hansa Rostock

Tore: 0:1 (4. Breuer), 0:2 (42., Soukou), 1:2 (71. Mölders)

Offizielle Aufstellung:

TSV 1860 München: Hiller - Lorenz, Weber, Mauersberger (45., Paul), Steinhart - Lex, Wein, Bekiroglu, Karger - Ziereis (55., Owusu) - Mölders.
Hansa Rostock: Gelios - Rieble, Ahlschwede, Riedel, Hüsing - Biankadi, Soukou, Öztürk, Wannewetsch, Scherff -Breier

Anpfiff: Sonntag, 13 Uhr, Grünwalder Stadion

90.+4: Abpfiff! Das Spiel ist aus! Hansa Rostock gewinnt am Ende knapp mit 2:1 bei den Münchner Löwen. Aufgrund der zweiten Hälfte wäre ein Ausgleich verdient gewesen. Marco Hiller rettete die Sechzger durch seinen gehaltenen Elfmeter. Der TSV 1860 München rutscht damit auf dem 12. Tabellenplatz ab, Hansa Rostock springt auf Platz acht.

90 +4: Nochmal Ecke für die Löwen. Bekiroglu hatte den Ausgleich auf dem Fuß, wird aber gestört in der letzten Sekunde.

90. +2: Jetzt kommt die Brechstange: Hoch und weit nach vorne. Hansa verteidigt mit Maus und Mann.

90. Minute: Vier Minuten Nachspielzeit: Und Mölders ist schon wieder voll dabei, drückt hier aufs Tempo

90. Minute: Die letzte Minute läuft. Schafft Sechzig noch den Ausgleich?

88. Minute: Freistoß für Hansa Rostock. Biankadi wird von Weber weggecheckt. Das hätte auch gelb geben können.

86. Minute: Das Mittelfeld beider Mannschaften ist inzwischen so gut wie aufgelöst, alles findet an den Strafräumen statt. Bislang kein Durchkommen auf beiden Seiten.

84. Minute: Breier setzt den Freistoß ans Außennetz.

83. Minute: Gelbe Karte für Daniel Wein - und eine super Position für Rostock. 18 Meter vor dem eigenen Strafraum hält Wein den Fuß drauf - das war unnötig.

81. Minute: Die Fans peitschen die Mannschaft jetzt nochmal vor. Die Stimmung ist - abgesehen von den Pyrotrotteln - prächtig.

80. Minute: Wahnsinn, offenes Visier jetzt auf beiden Seiten. Schwer zu sagen, wer hier näher am nächsten Tor ist!

76. Minute: Was ist hier los!? Direkt im Gegenzug wird Owusu am Strafraum gelegt, das ist natürlich kein Elfer. Irre, dieses Spiel ist jetzt völlig wild.

75 Minute: UND HILLER HÄLT!!!! Riesentat des Keepers!

75. Minute: Slapstick im Löwen-Strafraum - und es gibt Elfmeter für Rostock: Paul könnte klären, sieht Biankadi im Rücken nicht und reißt den Rostocker um.

71. Minute: Sascha Mölders, dieser Teufelskerl. Emotional geht der Routinier hier schon die ganze Zeit voran, jetzt feuert er seine Kollegen noch einmal an. Voller Einsatz!

71. Minute. TTTTTOOOOORORRRRRR für die Löwen! Und wer sonst außer Sascha Mölders! Zuvor wollte der Routinier einen Elfer habe, den bekommt er nicht. Den Abstoß fangen die Löwen ab, und Mölders verwandelt schließlich ganz trocken ins kurze Eck. Auf geht's Löwen!

68. Minute: Dauerdruck der Löwen! Der TSV 1860 schnürt die Rostocker jetzt am eigenen Strafraum ein, durch mehrere Beine springt der Ball zu Steinhart. Dessen Schuss landet an der Latte - und springt zurück ins Feld. Pech für Sechzig!

65. Minute: Bei Hansa Rostock ist jetzt Kai Bülöw im Spiel! Er kommt für Öztürk.

64. Minute: Erneut Mölders, erneut vorbei. Wieder geht es über außen. Bislang will das Tor aber einfach nicht fallen. Langsam wäre aber der Anschluss verdient!

61. Minute: Jetzt gibt es zum ersten Mal im zweiten Durchgang etwas Ruhe im Spiel. Rostock attackiert nicht mehr ganz so früh, Sechzig will sich nicht den nächsten - finalen - Konter fangen.

57. Minute: Wieder Mölders! Owusu erobert den Ball, spielt auf Karger. Der geht ein paar Meter und bedient Mölders. Der Stürmer zieht ab - und Gelios hält ganz stark!

55. Minute: Wechsel bei den Löwen! Markus Ziereis geht runter und Prince Owusu kommt. Das brachte ja in den letzten beiden Spielen auch immer den Erfolg....

53. Minute: Freistoß Sechzig, Efkan Bekiroglu aus der zweiten Reihe. Vorbei.

51. Minute: Mölders!! Der Oldie wird von Karger bedient, gehnt nach außen und flankt dann scharf nach innen. Ziereis und Lex verpassen. Starke Aktion vom Routinier!

50. Minute: Nach fünf Minuten auch die Rostocker wieder am Zug: Und wieder über Biankadie und Soukou, die beide wieder extrem viel Platz haben. Auch hier mangelt der Abschluss noch etwas an Präzision.

48. Minute: Und der frische Mann bringt sich gleich mal gut ein: Paul bringt den Ball scharf am Sechzehner zu Ziereis, der direkt abschließt. Knapp vorbei!

47. Minute: Einen Wechsel gab's zur Pause: Herbert Paul kommt für Jan Mauersberger.

45. Minute: Jetzt kommt massive Pyrotechnik aus der Löwenkurve! Der Anpfiff verzögert sich. "Lauter Selbstdarsteller", schimpft Karsten Wettberg auf der Haupttribüne. Mit einer Minute Verspätung geht es weiter

45 +1: Halbzeit! Hansa Rostock führt mit 2:0 bei den Löwen. Zwei Mal bestraften die Norddeutschen die fehleranfällige Löwenabwehr eiskalt. Sechzig hatte zwei Chancen, die größte vergab Mölders. Wir sind gespannt auf die zweiten 45 Minuten!

45. Minute: Jetzt ist Lukas Scherff an der Reihe, vom Strafraumeck zieht der Rostocker ab, sein Ball geht aber am Kasten vorbei. Aber auch hier: Die Flanke verhinderte niemand, die Ballannahme auch nicht. Da muss mehr kommen von den Löwen!

42. Minute: Wieder sah die Löwenabwehr nicht gut aus, die Abstände zum Gegenspieler stimmten gar nicht.

42. Minute: Tor für Rostock! Direkt der nächste Angriff sitzt. Soukou darf den Ball in aller Seelenruhe den Ball annehmen und abschließen. Zwei Null für Rostock!

41. Minute: Glück für den TSV 1860! Scherff ist durch, geht frei auf Hiller zu. Doch er wird zurückgepfiffen, Abseits. Und das ist eine Fehlentscheidung!

40. Minute: Rostock ist immer gefährlich. Sobald die Löwen den Ball verlieren, geht es blitzschnell nach vorne. Vor allem Biankadi und Soukou machen mächtig Betrieb bei den Gästen.

38. Minute: Eieieie, die Löwen spiele mit dem Feuer. Hiller findet keine Anspielstation, spielt den Ball zum Biankadi. Der zieht direkt ab, Weber kann klären. Gefährlich, was das hinten beim TSV 1860 passiert...

36. Minute: Nächster Abschluss der Löwen: Karger kommt mal von außen ins Zentrum, geht zwei, drei Meter und schießt aus gut 20 Metern. Der Ball geht rechts am Tor vorbei.

35. Minute: Hiller wird im Strafraum bei einer Rostocker Ecke umgerempelt. Freistoß für die Löwen.

33. Minute: Die Löwen werden jetzt stärker, der Ball läuft auch besser. Geht hier noch was in der ersten Hälfte in Sachen Ausgleich?

31. Minute: Und jetzt Mölders! Super Spielzug der Löwen! Über das Zentrum geht der Ball raus auf Steinhart. Der flankt messerscharf in die Mitte. Und Mölders kann den Ball nicht richtig erreichen. Die größte Chance des Spiels!

29. Minute: Stefan Lex!!! Der Ex-Bundesligaspieler hat einmal viel Platz, geht mit viel Tempo los. Doch dann wird der Winkel immer spitzer, letzlich kann Rostock klären. Die Ecke anschließend bringt nichts ein. Das waren jetzt aber mal zwei gute Löwenchancen hintereinander!

27. Minute: Freistoß für Rostock aus dem rechten Halbfeld. Der Ball wird in den Strafraum gechippt, und Jan Mauersberger ist diesmal ganz soverän in der Luft.

25. Minute: Stadionsprecher Stefan Schneider ermahnt die Fans in der Westkurve, keine Pyrotechnik abzubrennen. Schon die zweite (einzelne) Leuchtfackel war dort eben zu sehen. In der Löwenkurve ist außerdem Kritik an Sechzigs Retuschierungsaktion zu sehen: "Kritik am Investor akzeptieren statt die Kurve zu zitieren. KGaA - Wie oft wollt ihr euch noch blamieren?"

25. Minute: Jetzt mal ein gefährlicherer Löwen-Abschluss: Lex flankt in die Box, da steigt Mölders hoch. Gästekeeper Gelios aber hat den Ball.

23. Minute: Der Ball zappelt schon wieder im Löwen-Tor, aber es ist - ganz dünn - abseits. Glück gehabt, TSV 1860 München!

22. Minute: Der folgende Freistoß ist harmlos. Es gibt Abstoß

21. Minute: Foul von Stefan Wannewetsch an Daniel Wein. Der Rostocker sieht gelb.

20. Minute: Zwanzig Minuten sind rum, das Spiel ist durchaus unterhaltsam. Allerdings machen die Gäste hier grade mehr fürs Spiel.

16. Minute: Trotz dieser Gelegenheit grade: Bei den Rostockern läuft der Ball gut, die Gäste gewinnen viele Zweikämpfe im Mittelfeld. Mauersberger und Co. müssen hinten höllisch aufpassen.

15. Minute: Jetzt die beste Chance für die Löwen! Hüsing will einen Ball von Ziereis klären, doch der Ball geht genau in den Lauf von Mölders! Einen Schritt, bevor der Torjäger einnetzen kann, packt Gelios zu. Glück für Rostock!

12. Minute: Schreckmoment für Simon Lorenz! Scherff trifft ihm mit dem Schuh im Gesicht, es fließt Blut. Doch Lorenz kann weiter machen.

10. Minute: Die Löwen versuchen es mit langen Bällen in die Spitze, aber Sascha Mölders wird bislang von der Rostocker Defensive gut gestellt. Und: ganz so schnell ist der Routinier dann auch nicht mehr..

8. MInute: Langer Ball der Rostocker auf Soukuo, doch zum Glück ist der Pass ein bisschen zu lang. Aber die Norddeutschen kommen hier noch viel zu einfach durchs Mittelfeld!

7. Minute: Rostock ist extrem agil, ganz schnell am ballführenden Gegenspieler.

5. Minute: Beim Gegentor wirkte die Abwehr der Sechzger noch etwas unsortiert, Breier hatte da viel zu viel Platz. Jetzt müssen die Löwen reagieren, der Matchplan von Daniel Bierofka ("gut verteidigen") ging jedenfalls schon mal nach hinten los.

4. Minute: Tor für Rostock! Oh weh, oh weh, was war denn? Pascal Breier kommt rechts im Straufraum völlig frei an den Ball und zieht aus spitzem Winkel ab. Hiller kann nichts machen.

3. Minute: Erster Gegenstoß der Rostocker. Der Ball rollt gut, am Ende aber fehlt noch die Präzision. Munterer Beginn!

1. Minute: Gleich ein Vorstoß der Löwen. Karger hat ganz viel Platz, geht bis zur Grundlinie. Doch die Hereingabe wird geklärt.

13 Uhr: Anstoß! Der Ball rollt im Grünwalder Stadion, der TSV 1860 München hat angestoßen. Auf geht's Löwen!

12.58 Uhr: Die Stimmung is merklich gut. Die Fans haben Torjäger Sascha Mölders bei der Mannschaftsaufstellung eben mit einem lauten "Fußballgott" hinter seinem Namen gehuldigt. Die ganze Westkurve macht mit "Sechzig München unsere Liebe - Du wirst niemals untergehen" Es ist angerichtet in Giesing!

12.57 Uhr: Der ehemalige Löwen Kai Bülow sitzt bei Rostock übrigens ertstmal auf der Bank. Mal sehen, ob der Relegationsheld heute seinen Einsatz bekommt.

12.56 Uhr: Für die Rostocker Fans ist der Besuch auch etwas besonderes: Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Vereine fand in der Allianz Arena statt - lang lang ist's her, möchte man sagen.

12.50 Uhr: "Jan (Mauersberger, d. Red.) kann mit seiner Erfahrung ein wichtiger Faktor für uns werden heute", sagt Daniel Bierofka zur Aufstellung am "MagentaSport"-Mikrofon. "Es heißt, gut zu verteidigen", so der Chefcoach.

12.41 Uhr: Auf dem Rasen läuft das Aufwärmprogramm beider Mannschaften. Das Stadion füllt sich derweil.

12.39 Uhr: Sascha Mölders steht heute zum 20. Mal in der Startelf. Nach AZ-Informationen soll sich sein Vertrag dadurch automatisch um ein Jahr verlängern.

12.25 Uhr: Bestes Fußballwetter auf Giesings Höhen übrigens. Sonnenschein, angenehme 15 Grad. Aus Rostock kommen laut Polizei und Verein rund 1.500 Fans, es dürfte also deutlich lauter werden im Gästeblock als zuletzt beim Gastspieel der Aalener.

12.13 Uhr: Der Fasching ist auch im Grünwalder angekommen. Dieser Fan hat sich heute besonders auf's Spiel vorbereitet.

12.08 Uhr: Überraschend ist auch, dass es keinen nominellen Rechtsverteidiger gibt. Hebert Paul und Aaron Berzel sitzen nur auf der Bank, Eric Weeger steht überhaupt nicht im Kader. Bierofka könnte also auch auf eine Dreierkette hinten setzen und Markus Ziereis vorne als hängende Spitze fungieren lassen.

12 Uhr: Die Aufstellung der Löwen ist da. Daniel Bierofka vertraut wie schon gegen Cottbus auf Jan Mauersberger in der Abwehr und Markus Ziereis als offensive Unterstützung. Die Marschrichtung ist klar: Drei Punkte sollen her!

11.59 Uhr: Hallo und Servus zum AZ-Liveticker! In einer Stunde ist Anpfiff im Grünwalder Stadion.


Sechzig gegen Rostock: Duell der Traditionsvereine

Der TSV 1860 München gegen Hansa Rostock, das ist ein Duell, das es auch schon in höheren Ligen gab - und in die möchten beide Mannschaften mittelfristig auch zurück. "Hansa Rostock ist eine Mannschaft mit hoher Qualität, die Ambitionen hatte, weiter vorne mitzuspielen und dementsprechend auch einen solchen Kader hat", erklärte Löwen-Coach Daniel Bierofka auf der Spieltagspressekonferenz.

Die Löwen ihrerseits freilich wollen den Norddeutschen den Sieg nicht so einfach machen, im Gegenteil: Es könnte der erste Sieg-Dreier werden für die Münchner. Nachdem Aalen und Cottbus besiegt wurden, soll nun der dritte Sieg in Folge her.  "Wir werden es auf jeden Fall versuchen", so Bierofkas Marschroute.

TSV 1860 München: Daniel Wein wieder dabei

Ein Pluspunkt für die Löwen: Mittelfeldmann Daniel Wein ist wieder dabei. Nach seiner Gelbsperre kann "Vino" wieder voll angreifen, er erzielte ja das so wichtige Ausgleichstor gegen Aalen. Ob auch Prince Owusu in der Startelf stehen wird, ist hingegen nicht klar. Der Winterneuzugang glänzte in den letzten beiden Spiele ja jeweils als Joker, erzielte die Siegtore. Gut möglich, dass Bierofka ihn auch gegen Hansa Rostock wieder erst in der letzten halben Stunde bringt.

Lesen Sie hier: SV Türkgücü darf ins Grünwalder Stadion - zumindest halb

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading