TSV 1860 gegen die Fortuna Die Aufstellung gegen Düsseldorf: Bülow statt Boenisch

Erhält nach seinem Bock aus dem Würzburg-Spiel wegen des verletzungsbedingten Ausfalls von Sebastian Boenisch eine Bewährungsschance: 1860-Verteidiger Kai Bülow. Foto: dpa

Der TSV 1860 will am Sonntag gegen Fortuna Düsseldorf seine dritte Heimniederlage in Folge abwenden. Sehen Sie hier, auf welche Elf Trainer Kosta Runjaic dabei vertraut. Ein Löwe feiert dabei sein Startelfdebüt.

 

München - Jetzt sind die Löwen sogar schon auf Tabellenplatz 15 abgerutscht. Durch den 2:1-Sieg von Erzgebirge Aue beim FC St. Pauli hat der TSV 1860 einen weiteren Platz in der Tabelle eingebüßt - es aber noch vor sich, das eigene Spiel am neunten Spieltag der Zweiten Liga zu gewinnen: Am Sonntag treffen die Sechzger auf den Tabellen-9. Fortuna Düsseldorf (13.30 Uhr, AZ-Liveticker).

Trainer Kosta Runjaic weiß, dass dabei unbedingt ein Heimsieg her muss, denn ansonsten könnte es bald ziemlich ungemütlich werden - für den Coach selbst wie für die gesamte Mannschaft. Bei der Findung seiner Startelf setzte Runjaic Vertrauen in 1860-Neuzugang Sebstian Boenisch, prompt musste der gewünschte Krisenhelfer verletzugsbedingt passen. Daher erhält Kai Bülow, der beim 0:2 in Würzburg mit einem folgenschweren Ballverlust den Rückstandverursacht hatte, eine Bewährungsschance.

Außerdem feiert Youngster Nico Karger sein Startelfdebüt und soll auf dem Flügel oder an der Seite von Torjäger Sascha Mölders für mehr Torgefahr sorgen.

So spielen die Löwen: Zimmermann - Busch, Bülow, Mauersberger, Wittek - Perdedaj - Matmour, Liendl, Adlung, Karger, Mölders.

So spielt Fortuna Düsseldorf: Rensing - Schauerte, Akpoguma, Bormuth, Schmitz - Bodzek - Bebou, Ayhan, Sobotta, Bellinghausen - Hennings.

 

2 Kommentare