TSV 1860 Fünf Führungsspieler für Funkel

1860-Trainer Friedhelm Funkel. Foto: Rauchensteiner / Augenklick

Friedhelm Funkel will Spieler, "die mitziehen". Jetzt hat der Trainer des TSV 1860 gesagt, an wen er dabei vor allem denkt.

 

München So langsam legt sich bei Friedhelm Funkel die Enttäuschung über die verpasste Pokal-Überraschung gegen Borussia Dortmund. Im Interview mit dem "Kicker" blickt der 59-Jährige nach vorn und spricht über verschiedene Themen:

Die Führungsspieler: "Lauth, Bülow, Vallori, Stahl, Kiraly sollen Verantwortung übernehmen. Das sind die, die die anderen mitreißen müssen."

Den Konflikt zwischen Lauth und Alex Schmidt: "Jeder Trainer hat seine Vorstellungen. Aber für mich war von Anfang an klar, dass Lauth ein ganz wichtiger Spieler ist. Ich habe immer gehörigen Respekt gehabt, wenn ich als Trainer auf ihn traf. Er hat Riesenpotential. Das muss man wieder voll zum Vorschein bringen, indem man hinter ihm steht, ihm Lust auf Fußball macht. Er ist ein richtig geiler Spieler. Ich vertraue ihm und er wird das zurückzahlen."

Die Aufstiegschancen: "Der Aufstieg ist mit dieser Mannschaft drin. Wir werden versuchen bis zum Ende oben dabei zu bleiben und schauen, dass es am Ende langt. "

Eine Wiesn-Mass für die Spieler: "Sie dürfen nächste Woche auf dem Oktoberfest mal ein oder zwei Bierchen trinken. Das gehört dazu. Ich kann doch nicht sagen, die Jungs vertragen keinen Alkohol, wenn erst fünf Tage später ein Spiel ist. Sollen sie nur Schorle und Fanta trinken? Dann brauchen wir auch nicht aufs Oktoberfest."

 

3 Kommentare