Trotz 30 Treffer Aubameyang entreißt Lewy die Torjägerkanone

Pierre-Emerick Aubameyang holt sich mit 31 Trefferen die Torjägerkanone. Foto: dpa

Am letzten Spieltag entreißt Pierre-Emerick Aubameyang Bayern-Stürmer Robert Lewandowski die sichergeglaubte Torjägerkanone.

 

Dortmund/München - Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang hat sich mit einem Doppelpack im letzten Saisonspiel für Borussia Dortmund gegen Werder Bremen (4:3) die Torjägerkanone in der Fußball-Bundesliga gesichert. Der Gabuner kam auf 31 Saisontreffer.

Er verwies Robert Lewandowski von Bayern München (30) auf den zweiten Platz. Den dritten Platz sicherte sich der Kölner Anthony Modeste (25 Tore).

Nach dem Spiel gegen Bremen vermied Aubameyang ein Treuebekenntnis zum BVB. "Wir haben noch ein Spiel. Wir werden mit dem Klub sprechen", sagte der gabunische Topstar im Sky-Interview.

Die Torjägerliste der Bundesliga in der Saison 2016/17:

1. Pierre-Emerick Aubameyang Borussia Dortmund 31 Tore
2. Robert Lewandowski Bayern München 30
3. Anthony Modeste 1. FC Köln 25
4. Timo Werner RB Leipzig 21
5. Mario Gomez VfL Wolfsburg 16
6. Andrej Kramaric 1899 Hoffenheim 15
6. Max Kruse Werder Bremen 15
8. Arjen Robben Bayern München 13
9. Vedad Ibisevic Hertha BSC 12
10. Chicharito Bayer Leverkusen 11
10. Serge Gnabry Werder Bremen 11
10. Florian Niederlechner SC Freiburg 11
10. Lars Stindl Borussia Mönchengladbach 11
10. Sandro Wagner 1899 Hoffenheim 11

 

5 Kommentare