Trainingsgast beim TSV 1860 Nach Gebhart-Verletzung: Kommt Ex-Löwe Perdedaj?

Gehörte der Abstiegsmannschaft des TSV 1860 an: Fanol Perdedaj. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Timo Gebhart fällt mehrere Wochen aus, 1860-Coach Daniel Bierofka fehlt damit ein erfahrener Mittelfeldspieler. Daniel Adlung wird nicht an die Grünwalder Straße zurückkehren, doch am Montag trainiert mit Fanol Perdedaj ein anderer Ex-Löwe mit.

 

München - Nicht Daniel Adlung, sondern Fanol Perdedaj? Nach der Absage von Adlung beim TSV 1860 könnte Löwen-Trainer Daniel Bierofka auf der Suche nach einem erfahrenen Mittelfeldspieler in einem anderen Ex-Löwen seinen neuen Mann gefunden haben.

Perdedaj trainiert unter Bierofka

Am Montag trainierte Fanol Perdedaj mit den Sechzgern an der Grünwalder Straße. Der Kosovare war unter Ex-Coach Kosta Runjaic im Juli 2016 auf Giesings Höhen gewechselt, konnte seine Klasse als ehemaliger Bundesligaspieler aber nicht unter Beweis stellen.

Während seiner Zeit als Interimstrainer Ende 2016 hatte Bierofka im Abstiegskampf trotzdem wiederholt auf Perdedaj gesetzt. Unter Abstiegstrainer Vitor Pereira hatte der 26-Jährige in der Rückrunde dann keine Rolle mehr bei Sechzig gespielt - und wie bei fast allen ehemaligen Kollegen war auch sein Vertrag mit dem Abstieg aus der 2. Liga nichtig.

Auf der Suche nach einem neuen Klub ist der defensive Mittelfeldakteur bisher noch nicht bei einem anderen Arbeitgeber untergekommen. Die Sechzger dagegen haben nach der Verletzung von Leader Timo Gebhart (Muskelbündelriss) unerwartet kurzfristigen Bedarf im Mittelfeld

Schließt sich Perdedaj den Löwen nun in der Regionalliga Bayern an, oder hält sich der einstige Herthaner in Giesing nur fit?

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading