TSV 1860 München: Nach Timo Gebhart auch Kapitän Felix Weber verletzt

Der TSV 1860 muss bereits mindestens sechs bis acht Wochen auf Timo Gebhart verzichten. Nun fällt mit Kapitän Felix Weber am Dienstag im Toto-Pokal gegen den FC Unterföhring ein weiterer Leistungsträger aus.
| ME
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Felix Weber fällt mit einem Bänderriss aus.
sampics/Augenklick Felix Weber fällt mit einem Bänderriss aus.

München - Nächste Hiobsbotschaft für Trainer Daniel Bierofka: Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Spielmacher Timo Gebhart, den der Coach nach dessen Muskelbündelriss auf sechs bis acht Wochen veranschlagte, fehlt nun auch noch der nächste Leistungsträger: Felix Weber.

Der Kapitän der Sechzger hat sich einen Außenbandanriss im Sprunggelenk zugezogen. "Er wird uns nicht zur Verfügung stehten", erklärte Bierofka am Montag, "er hat sich die Verletzung schon am Donnerstag zugezogen und wollte unbedingt spielen", so der 38-Jährige weiter.

Webers Verletzung schon vor Ingolstadt

Weber hatte sich gegen den FC Ingolstadt II am Freitag fitspritzen lassen: "Er hat auf die Zähne gebissen und mit Schmerzen gespielt. Das zeigt, was der Junge für eine Einstellung hat. Er ist seiner Vorbildfunktion als Kapitän gerecht geworden."

Es sei allerdings zu risikoreich, Weber weiterhin auflaufen zu lassen, ohne die Verletzung ausheilen zu lassen. Während Vizekapitän Jan Mauersberger die Binde übernehmen wird, fällt sein Nebenmann gegen Unterföhring und womöglich auch am Samstag beim VfR Garching aus.

Lesen Sie hier: Adlung sagt Bierofka ab

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren