Top 16 in Reichweite Bayern-Basketballer trumpfen in Straßburg auf

Mit einer guten Teamleistung sicherte sich der FC Bayern den Sieg gegen Straßburg. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Mit einer starken Teamleistung bezwangen die Basketballer des FC Bayern Straßburg IG in der Euroleague und steuern auf die Runde der letzten 16 zu. Noch zwei Spiele liegen vor dem FCB - das Weiterkommen können sich die Bayern-Basketballer aus eigener Kraft sichern.

 

Straßburg - Die Basketballer des FC Bayern München nehmen in der Euroleague nach dem zweiten beeindruckenden Auswärtssieg in Serie Kurs auf die Runde der Top 16. Der deutsche Vizemeister siegte am Freitagabend in Gruppe A nach einer exzellenten Teamleistung bei Straßburg IG mit 82:69 (48:29). Der 2,11 Meter große Center John Bryant war vor 6141 Zuschauern mit 17 Punkten der erfolgreichste Werfer. Deon Thompson (14), Nihad Djedovic (10) und K.C. Rivers (10) trafen beim überlegenen Erfolg in Frankreich ebenfalls zweistellig.

Nach acht von zehn Partien haben die Bayern jeweils vier Siege und Niederlagen auf dem Konto. Im letzten Heimspiel gegen Real Madrid sowie zum Abschluss bei Roter Stern Belgrad hat das Team von Trainer Svetislav Pesic das Weiterkommen in der eigenen Hand.

Vor dem Bundesliga-Topspiel am Sonntag beim deutschen Meister Brose Baskets Bamberg präsentierten sich die Bayern in Straßburg vom ersten Sprungball an hochkonzentriert. Glänzend war die Defensivleistung, vor allem in der nahezu perfekten ersten Spielhälfte, die der US-Amerikaner Alex Renfroe mit einem erfolgreichen Dreipunktwurf abschloss. Erst im letzten Viertel schalteten die Bayern mehrere Gänge zurück und schonten Kräfte für den Hit in Bamberg.

 

0 Kommentare