Todesfahrt im Drogenrausch Horror-Crash: Familie veröffentlicht Unfall-Video

Tempo 30 waren erlaubt, mit 140 Stundenkilometer (90 Meilen pro Stunde) krachten die beiden jungen Männer in eine Kirchenmauer. Foto: az-screenshot/youtube

Sie stehen unter Drogen, fahren mit 140 Km/h durch eine Ortschaft und filmen sich dabei. Dann rasen Kyle Careford (20) und Michael Owen (21) in den Tod. Die Familen der beiden haben das Crash-Video jetzt veröffentlicht.

 

Crowborough - Das Video zeigt Bilder von zwei jungen Männern wie sie lachend und grölend mit einem Renault Clio durch enge Straße der südenglischen Grafschaft East Sussex rasen. Kyle Careford (20) sitzt am Steuer, sein Kumpel Michael Owen (21) filmt ihn mit seiner Handykamera.

"We're making 90", hört man einen der beiden Jungs euphorisch schreien. Mit umgerechnet 140 Kilometer pro Stunde rasen die beiden durch eine 30er-Zone der kleinen Ortschaft Crowborough, überholen dabei waghalsig. Nur wenige Sekunden später folgt der Crash. Das Video wird schwarz, man hört den Lärm einer heftigen Kollision. Eine Kollision, die Kyle und Michael nicht überleben. Ihr Clio zerschellt an einer Kirchenmauer. Beide sind sofort tot.

Die Kamera zeigt nach dem Crash ein unscharfes Bild aus dem Inneren des Fahrzeugs. Stille. Dann hört man die Stimme einer Ersthelferin: "Können Sie mich hören? Der Krankenwagen ist auf dem Weg."

Laut Polizeibericht standen die jungen Männer in der Unfallnacht im April unter Drogen. Die Familien der Opfer haben das Video der Todesfahrt nun für die Öffentlichkeit zugängig gemacht. Sie wollen junge Menschen aufrütteln, die Finger von Drogen zu lassen.

"Ich weiß wirklich nicht, warum die beiden Jungen das getan haben. Aber ich mache ihnen Vorwürfe für die Entscheidung, die sie in der Nacht getroffen haben", sagte die Mutter von Michael. "Wenn dieses Video auch nur einen Menschen davon abbringt, den gleichen Fehler zu begehen, dann hat es etwas Gutes."

 

0 Kommentare