Ticker zum Nachlesen TSV 1860 verliert Nervenschlacht gegen KFC Uerdingen

Sechzig-Kapitän Felix Weber wurde gegen Uerdingen vorzeitig zum Duschen geschickt. Foto: imago/Eibner

Der TSV 1860 München und KFC Uerdingen liefern sich über 90 Minuten ein dreckiges Duell mit Rot und Gegentor für die Löwen. Hier gibt es den Ticker zum Nachlesen.

 

TSV 1860 - KFC Uerdingen 0:1

Tore: 0:1 Matuschyk (82.)

Karten: Felix Weber (Gelb, 29.), Erdmann (Gelb, 40.), Mbom (Gelb, 40.), Beer (Gelb, 41.), Weber (Gelb-Rot, 50.), Lukimya (Gelb, 69.), Evina (Gelb, 70.), Matuschyk (Gelb, 74.)

Aufstellungen:

TSV 1860: Bonmann - Willsch, Weber, Erdmann, Steinhart - Kindsvater (56. Paul), Wein, Rieder, Klassen - Mölders, Owusu (53. Berzel)
KFC Uerdingen: Königshofer - Bittroff, Lukimya, Kirchhoff, Dorda - Matuschyk, Mbom - Kinsombi, Ibrahimaj, Rodriguez - Boere

Fazit: Der TSV 1860 München verliert gegen ein schwaches Uerdingen. Das Spiel entwickelte sich in 90 Minuten zur Nervenschlacht mit vielen Fouls, Pfiffen und einer katastrophalen Schiedsrichterleitung von Tobias Fritsch. Nach der Gelb-Roten Karte gegen Felix Weber bäumt sich die Bierofka-Elf noch einmal auf. Sascha Mölders vergibt die dicke Chance zum Ausgleich kurz vor Schluss. Sehr bittere Partie.

90. Min +4: Das Spiel ist zu Ende! Die Löwen verlieren 0:1 gegen Uerdingen!

Auch eine letzte Ecke und mehrere Schüsse auf das Tor von Uerdingen können nichts mehr anrichten.

90. Min +1: Nach einem Luftzweikampf bleiben Berzel und Rodriguez liegen. Der Sechziger muss kurz behandelt werden.

89. Min.: Wieder rettet Berzel! Vier Minuten gibt es obendrauf. Reicht das den Gastgebern, den hochverdienten Ausgleichstreffer zu erzielen?

87. Min.: Herbert Paul und Aaron Berzel bewahren ihr Team vor dem zweiten Gegentreffer. Es geht jetzt richtig wild und unkoordiniert zur Sache. Die Löwen wollen mit aller Macht einen Punkt retten. Verständlich, denn die bessere Mannschaft war Uerdingen keineswegs.

84. Min.: Schüttelt Bierofka das Ass aus dem Ärmel? Timo Gebhart ist nun statt Leon Klassen im Spiel.

84. Min.: Dicke Chance wiederum für die Löwen durch Mölders! Der Stürmer zieht nur knapp rechts am Kasten vorbei. Die Löwen müssen schneller und cleverer fighten, sonst stehen sie in wenigen Minuten ohne Punkte da.

81. Min.: Tor für Uerdingen! Da ist es passiert! Der Schuss von Matuschyk geht genau in das linke untere Eck.

80. Min.: Der Unparteiische hat einen denkbar schlechten Tag erwischt, das Pfeifen im Stadion ist ohrenbetäubend. Mölders liegt in Tor-Reichweite auf dem Rasen, doch Fritsch scheint das nicht zu interessieren, er lässt munter weiter spielen.

78. Min.: Freistoß für Uerdingen durch Rodriguez erneut, doch Berzel klärt mit dem Kopf. Erdmann bleibt liegen, kann aber nach einigen Sekunden wieder stehen. Berzel ist es auch, der seine Mannschaft für die letzten Minuten noch einmal pusht. Das ist nötig und eine tolle Aktion des Verteidigers!

74. Min.: Es ist und bleibt hitzig im Grünwalder Stadion! Die Attacken, vor allem in Zweikämpfen, der Uerdinger werden mehr, die Gelben Karten auch. Schiedsrichter Fritsch überzeugt nicht wirklich.

70. Min.: Evina kassiert Gelb nach einer Attacke gegen Marius Willsch.

66. Min.: Sascha Mölders liefert sich einen Zweikampf mit und Evina, dieser kommt dabei zu Fall. Mölders sieht die Schuld aber nicht bei sich, legt verbal nach und greift ihn am Trikot. Das gibt Freistoß für die Gäste, Rodriguez führt aus.

63. Min.: Freistoß für Uerdingen, der wird allerdings nichts.

61. Min.: Nächste Chance für die Löwen, diesmal ist Erdmann zu ungenau. Der Applaus wird lauter - die letzte halbe Stunde entwickelt sich langsam zu einer Motivationsprüfung für Bierofkas Elf.

59. Min.: Das gibt es doch nicht! Mölders vergibt die hundertprozentige Chance für die Löwen! Nach Zuspiel von Willsch muss er frei vor dem Tor nur noch einnetzen, erwischt das Leder aber nicht richtig.

56. Min.: Die Gäste werden nun stärker, kommen häufiger vor Bonmanns Kasten. Jetzt ist volle Löwen-Power gefragt, die Fans wachen auch langsam auf.

53. Min.: Daniel Bierofka stellt nun ein wenig um, Owusu muss raus, für ihn ist Berzel nun in der Partie.

50. Min.: Rote Karte für Weber! Das ist bitter! Der Kapitän will den Ball vor Rodriguez klären, der kommt dabei zu Fall. Das ist harte Entscheidung des Schiedsrichters, der Weber bereits in der ersten Halbzeit eine Gelbe Karte gegeben hatte und ihm nun den Gelb-Roten Karton zeigt.

48. Min.: Hitzig fängt auch die zweite Halbzeit an. Und nach einer Ecke gibt es auch gleich die erste gute Chance für Felix Weber.

46. Min.: Weiter geht's in Giesing!

Halbzeit-Fazit: Da müssen die Löwen aber noch gewaltig nachlegen zur zweiten Halbzeit! Das Team von Daniel Bierofka und der KFC Uerdingen liefern sich ein schmutziges Duell mit einigen Rangeleien und eher wenig spielerischer Qualität. Die Löwen agieren offensiv viel zu harmlos, finden kaum Wege, schnelle Pässe nach vorne zu spielen. Dabei machen die Uerdinger es den Löwen nicht wirklich schwer. Da geht noch mehr in Halbzeit zwei.

45. Min.: Die erste Halbzeit ist vorbei!

44. Min.: Owusu startete seine Attacke nach Pass von Klassen auf das Uerdinger Tor zu früh, das war Abseits.

40. Min.: Ein ohrenbetäubendes Pfeifkonzert im Stadion! Das war eine richtig wilde Szene! Dennis Erdmann war im Zweikampf zu Fall gekommen und lieferte sich schließlich einen Zwist mit Mbom, dabei sah es aus, als habe der Uerdinger mit der Faust nach dem Löwen-Spieler geschlagen. Seine Handbewegung sah aber offenbar nur so aus. Beide Spieler sehen die Gelbe Karte.

Auch Sechzigs Co-Trainer Oliver Beer bekommt Gelb wegen Meckerns.

38. Min.: Erste Duftmarke von Leon Klassen, der aus rund 20 Metern knapp über das gegnerische Tor schießt.

31. Min.: Der Kapitän klärt nach einer Flanke von Ibrahimaj erneut vor dem eigenen Kasten. Der Druck auf die Löwen steigt, ebenso wie die Angriffsversuche der Krefelder.

Die Auflösung des Twitter-Rätsels gibt es natürlich auch noch: Felix Weber hatte den Uerdinger Mittelfeldspieler Ibrihamaj von den beinen geholt und dafür die Gelbe Karte gesehen.

30. Min.: Das Mysterium auf Sechzigs Twitter-Account: Wer ist ER? Da wusste wohl jemand auch nicht sofort Bescheid ;)

27. Min.: Jetzt wird es kurz laut im Stadion! Denn Mölders liegt auf dem Boden! Uerdings Kirchhoff hatte ihm zuvor den Ball abgenommen.

25. Min.: Uiuiui! Das war aber brenzlig für die Löwen! Nach Eckball verhindert Weber im Gewusel vor dem Löwen-Tor, dass der Ball ins Netz geht. Die zweite Ecke durch Rodriguez bleibt dafür harmlos.

24. Min.: Owusu bleibt in Uerdingens Strafraum liegen. Einen größeren Vorfall hat es aber nicht gegeben.

22. Min.: Nächste Ecke für den TSV 1860, wieder Steinhart. Der Ball prallt an der Uerdinger Mauer ab, Mbom bleibt liegen. Aber es geht schnell weiter für ihn.

21. Min.: Klassen schickt den Ball auf die Reise zu Mölders, der den Ball gegen Kirchhoff aber nicht in den Griff bekommt. Diese Aktion pfeift Schiedsrichter Tobias Fritsch ab.

18. Min.: Nachhaltig in Erinnerung wird dieses Spiel bisher noch nicht bleiben. Das Niveau ist beiderseitig ausbaufähig. Zu langsam, zu ungenau und zu harmlos sind die Angriffsversuche der Löwen, die allerdings noch das bessere Team hier in Giesing sind.

16. Min.: Das Team von Daniel Bierofka agiert noch zu zurückhaltend und ungenau. Der Rückpass von Steinhart auf Erdmann ist viel zu lang, an den Ball kommt er niemals.

15. Min.: Erste Ecke für die Gäste, doch den Ball kann Bonmann souverän wegfausten.

12. Min.: Owusu holt die erste Ecke für 1860 heraus. Steinhart führt aus, bleibt aber erfolglos. Uerdingen kontert schnell - und kann den Ball auch nach kurzem Löwen-Intermezzo zurückerobern.

10. Min.: Einwurf für 1860, Steinhart macht es. Doch die Gastgeber verlieren den Ball schnell wieder. Uerdingen ist gut im Spiel und attackiert munter. 

7. Min.: Die Stehblöcke haben sich inzwischen weitgehend gefüllt. Auch die Stimmung im Grünwalder Stadion ist - wie gewohnt - gut bis heiter.

4. Min.: Nach einem Zweikampf bleibt Innenevrteidiger Dennis Erdmann liegen. Er kann aber kurze Zeit später weitermachen.

2. Min.: Erster guter Angriffsversuch der Löwen! Der hätte auch drin sein können! Leon Klassen dribbelt sich über den linken Flügel weit nach vorn, bevor er zu Prince Owusu abgibt. Uerdingens Keeper Königshofer hat den Ball - auch im Nachschuss.

1. Min.: Die Partie zwischen 1860 und Uerdingen läuft!

13.58 Uhr: Am Einlass hinter der Westkurve herrscht gerade noch Chaos beim Einlass. Auch deshalb ist die Stimmung noch nicht am Überkochen.

13.56 Uhr: Der KFC Uerdingen dürfte heute besonders motiviert sein. Nicht nur Stefan Effenberg ist nun beim Verein. Mit Daniel Steuernagel hat Uerdingen einen zweiten Trainer verpflichtet, der das Team zusammen mit Stefan Reisinger trainiert.

13.51 Uhr: Beide Teams haben das Aufwärmen beendet. Während die Löwen bereit sind, lassen es die Fans gemütlich angehen. Der Fanblock ist noch nicht voll.

13.42 Uhr: Die Mannschaften machen sich auf dem Rasen warm. In einer Viertelstunde geht es los!

13.12 Uhr: Die Aufstellung der Sechzger ist bereits da: Mit Sascha Mölders und Prince Osei Owusu setzt Trainer Daniel Bierofka gleich auf zwei Angreifer. Timo Gebhart muss sich zunächst mit einem Platz auf der Bank begnügen.

13.10 Uhr: Servus und herzlich willkommen zum AZ-Liveticker – heute mit dem Heimspiel der Löwen gegen den KFC Uerdingen. Anpfiff im Grünwalder Stadion ist um 14 Uhr.


TSV 1860 im Heimspiel gegen KFC Uerdingen

Nach dem erfolgreichen Einzug ins Halbfinale des Toto-Pokals muss der TSV 1860 am Samstag wieder im Liga-Alltag ran. Die Löwen treffen im Grünwalder Stadion auf den KFC Uerdingen.

Sowohl die Sechzger auf Tabellenplatz 14 als auch die Gäste (15) stehen derzeit nur knapp über einem Nichtabstiegsplatz. Die Krefelder haben mit 13 Punkten nur einen Zähler weniger auf dem Konto als die Münchner (14).

Löwen im Grünwalder Stadion ungeschlagen

Angesichts der aktuellen Heimbilanz können die Sechzger aber zuversichtlich in die Partie gehen: Der TSV ist in der laufenden Saison auf heimischen Rasen noch ungeschlagen. Von den bisherigen fünf Ligaspielen im Grünwalder Stadion gewannen die Löwen drei Partien und spielten zwei Mal Remis. 

Für die Gäste aus Uerdingen wird am Samstag erstmals Trainer Daniel Steuernagel an der Seitenlinie stehen. Auch der neue Manager des KFC, Ex-Bayern-Spieler Stefan Effenberg, feiert gegen den TSV seine Liga-Premiere. Auf dem Platz treffen die Sechzger unter anderem auf Weltmeister Kevin Großkreutz und den ehemaligen Bayern-Verteidiger Jan Kirchhoff.

Lesen Sie hier: TSV 1860 - Warum der Mölders-Abgang kaum zu kompensieren ist

 

14 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading