Ticker zum Nachlesen 3:2 gegen Fortuna Köln: Der TSV 1860 sichert sich den Klassenerhalt!

, aktualisiert am 11.05.2019 - 15:25 Uhr
Benjamin Kindsvater mit der 1:0-Führung gegen Fortuna Köln. Foto: imago/Beautiful Sports

Der TSV 1860 schafft im Krimi von Giesing den Ligaverbleib und schießt Fortuna Köln in die Regionalliga. Matchwinner ist Prince Osei Owusu nach langer Leidenszeit. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

 

TSV 1860 München - Fortuna Köln 3:2

Tore: 1:0 Kindsvater (18.), 1:1 Bröker (25.), 1:2 Fritz (28./Foulelfmeter), 2:2 Mölders (45.+3), 3:2 Owusu (85.)

TSV 1860: Hiller - Paul, Belkahia (28. Mauersberger), Lorenz, Steinhart - Koussou (64. Willsch), Wein, Lacazette, Kindsvater (82. Owusu) - Bekiroglu - Mölders
Fortuna Köln: Rehnen - Uaferro, Fritz, Kyere Mensah - Brandenburger, Ernst - Schiek, Eberwein, Scheu (85. N'Gamukol) - Bröker (58. Exslager, 79. Abu Hanna), Mo. Hartmann

Gelbe Karten: Wein, Lorenz / Scheu, Kyere, Fritz, Hartmann, Schiek
Gelb-Rot: Kyere (Köln, 46.)
Schiedsrichter: Oliver Lossius (Bonn)
Zuschauer: 15.000 (ausverkauft)

90. Minute + 5: Das Spiel ist aus! Die Löwen bleiben sicher in der Dritten Liga! Fortuna Köln dagegen ist abgestiegen.

90. Minute + 1: Owusu mit der Chance, Rehnen lenkt die Kugel übers Kreuzeck hinweg. Das muss es doch gewesen sein...

90. Minute: Gelbe Karte gegen Schiek (Köln). Die Nachspielzeit läuft.

87. Minute: Das gesamte Grünwalder Stadion steht, das wäre der sichere Klassenerhalt.

85. Minute: Tooooooooooorrrrrrrrr!!!!! TSV 1860 München - Fortuna Köln 3:2, Torschütze: Owusu. Die Erlösung namens Prince! Steinhart mit der Freistoßflanke aus dem Halbfeld, in der Mitte kreuzen mehrere Löwen - und Owusu springt am höchsten, wuchtet den Ball per Kopf ins Tor.

84. Minute: Gelbe Karte gegen Hartmann (Köln). Wegen Ballwegschlagens.

82. Minute: Wechsel bei Sechzig: Kindsvater geht vom Platz, und die Zuschauer auf der Haupttribüne stehen. Wirklich gutes Spiel vom Oberbayern - und Torschützen.

80. MInute: Blick auf die anderen Plätze: Im Münchner Süden steht es mittlerweile 2:0 für Haching gegen Lotte, wovon die Sechzger freilich mehr profitieren, als würde die Spielvereinigung verlieren.

79. MInute: Wechsel bei Köln: Exslager muss nach seiner Einwechslung angeschlagen wieder raus. Für den Routinier ist bei den Rheinländern nun Abu Hanna dabei.

76. Minute: Nächster Abschluss von Mölders. Doch der Schuss des Routiniers kommt zu mittig. Die Löwen sind am Drücker. Doch weiter ist alles offen.

75. Minute: Blick auf die anderen Plätze: Großaspach führt mittlerweile 4:2, Haching (gegen Lotte) und Jena (in Meppen) weiter 1:0. Aktuell wäre den Sechzgern der Klassenerhalt quasi nicht mehr zu nehmen. Außer, außer die Fortuna gewinnt doch noch..

73. Minute: Die Riesen-Chance für Kinsvater! Doch der Trostberger scheitert im Eins-gegen-eins an Rehnen, anstatt nach rechts auf seine Kollegen zu passen - oder das zumindest zu versuchen.

70. Minute: Angriff der Kölner in Unterzahl, aber dieser Flankenball geht in Richtung Auer Mühlbach. Der Support aus der WEstkurve ist weiter gigantisch, aber die Löwen müssen weiter bangen.

68. Minute: Feiner Freistoß von Bekiroglu über die Mauer hinweg. Doch ein Torwartball - Rehnen fliegt und faustet die Kugel weg.

64. Minute: Wechsel bei Sechzig: Bierofka nimmt Koussou runter, bringt Willsch für die Außen ins Spiel. Sechzig ist weiter am Drücker, kommt aber nicht entscheidend vor das Tor.

60. Minute: Immer zu dieser Minute gibt es die Choreo der Fans, diesmal aber nicht mit den Schals, sondern mit den offenbar von den Ultras verteilten vielen weißen und blauen Fahnen.

59. Minute: Gelbe Karte gegen Wein (1860). Nach einem taktischen Foul.

58. Minute: Wechsel bei Köln: Torschütze Bröker wird ausgewechselt, für ihn kommt mit Exslager ein echter Mittelstürmer in die Partie. Die Fortuna dürfte damit vermehrt auf die viel bemühte Brechstange setzen.

54. Minute: Wilde Rangelei an der Seitenlinie! Vor allem zwischen Uaferro und Mölders, der vor Schiri Lossius tobt - und froh sein kann, dass er nicht die Gelbe Karte sieht.

50. Minute: Freistoßfinte der Löwen - da legen sie den Ball einfach an der Mauer vorbei, doch Sechzigs "Mauer" Mauersberger trifft den Ball einfach nicht. Da war mehr drin!

49. Minute: Gelbe Karte gegen Fritz (Köln). Der Fortune legt Kindsvater kurz vor dem Strafraum. Es ist das vielleicht beste Saisonspiel des Trostbergers.

48. Minute: Die Löwen machen in Überzahl jetzt Druck, schieben die Rheinländer in deren Hälfte. Das sieht gut aus.

46. Minute: Gelb-Rote Karte gegen Kyere (Köln). Ganz unnötiges Foul vom bereits verwarnten Kölner Defensiv-Hünen, der damit runter muss. Sechzig hat jetzt einen Mann mehr auf dem Platz.

46. Minute: Weiter geht es im Grünwalder Stadion!

45. Minute + 3: Pause auf Giesings Höhen! WAS - FÜR - EIN - SPIEL!

45. Minute + 3: Tooooooooooorrrr!!!! TSV 1860 - Fortuna Köln 2:2, Torschütze: Mölders. Tooooooorrrr! Toooooor! Tooooooooooooooooooooooorrrrrr!!! Der Super-Sascha macht ihn rein. Flanke von links, der Ball prallt von einem Kölner Schienbein ab, Ernst war wohl der Traurige - und dann dreht sich Mega-Mölders um die eigene Achse und hämmert den Ball flach aus kürzester Distanz rein.

45. Minute + 2: Vorsicht!! Eberwein tänzelt Lorenz an der Strafraumgrenze aus, schlenzt den Ball um Zentimeter neben den linken Pfosten des Löwen-Tores.

45. Minute: Wilde Rudelbildung, nachdem Kyere Koussou umrempelt. Die Haupttribüne tobt und Bekiroglu sagt der wuchtigen Innenverteidiger ein paar Takte! Schiedsrichter Lossius zeigt ihm die Gelbe Karte.

42. Minute: Köln kommt vor das Löwen-Tor. Aufpassen! Mölders haut den Ball letztlich aus der Gefahrenzone, da wirken die Sechzger aber reichlich unsortiert.

39. Minute: Blick auf die anderen Plätze: Und da muss man erstmal schlucken, Halleluja! Großaspach führt mittlerweile 2:1, Jena ist in Meppen in Führung gegangen. Aktuell hat Sechzig nur noch zwei Punkte Vorsprung auf den 18. - da heißt es jetzt nur noch: Kämpfen und siegen!

37. Minute: Die Westkurve gibt weiter Vollgas. Doch in Stehhallen, auf Haupttribüne und auf der Osttribüne, diesmal in Löwen-Hand, ist es ganz schön ruhig geworden.

34. Minute: Blick auf die anderen Plätze: Momentan läuft es komplett gegen die Giesinger. Haching führt, zwei S-Bahn-Stationen weiter, 1:0 gegen die Sportfreunde Lotte. Großaspach führt 1:0 gegen den FSV Zwickau, Energie Cottbus führt 1:0 gegen den VfR Aalen. Momentan beträgt dre Vorsprung auf die Abstiegsplätze nur noch zwei Punkte.

30. Minute: Chance für Sechzig! Nach einem Standard köpft Lorenz neben das Tor. Ist hier Spannung drin! Ist hier Spannung drin!!

28. Minute: Wechsel bei Sechzig: Belkahia muss verletzt runter, der arme Youngster, was ein gebrauchter Tag nach Kurzeinsatz. Routinier Mauersberger ist jetzt mit dabei.

28. Minute: Tor!!!! TSV 1860 - Fortuna Köln 1:2, Torschütze: Fritz (Foulelfmeter). Fritz verwandelt ganz sicher und stramm unten rechts. Hiller wählt die falsche Ecke und hat keine Chance. Die Löwen haben binnen drei Minuten die Führung hergeschenkt und liegen zurück. Gibt's das??

26. Minute: Elfmeter gegen Sechzig! Belkahia vertändelt völlig nervös gegen Hartmann, stolpert dann in den Kölner Stürmer hinein und reißt diesen zu Boden. Mein Lieber...

25. Minute: Tor!!!! TSV 1860 - Fortuna Köln 1:1, Torschütze: Bröker. Und prompt der Ausgleich! Da haben die Löwen in der Defensive mal wieder mächtig gepennt, vor allem Paul und Belkahia auf rechts.

24. Minute: Die Fortuna ist nicht gut im Spiel. Eine Bogenlampen-Flanke landet im Tor-Aus, ohne, dass da auch nur ein Rheinländer in der Nähe wäre.

21. Minute: Gelbe Karte gegen Scheu (Köln). Der Fortune legt an der Außenlinie Steinhart böse. Da kann es nur die Verwarnung geben - gibt es auch!

20. Minute: Tooooooorrrrrr!!!! TSV 1860 - Fortuna Köln 1:0, Torschütze: Kindsvater. Das war jetzt auch zwangsläufig!! Kindsvater nimmt die Kugel auf und hämmert diese schnörkellos links unten rein.

19. Minute: Eine Chance nach der anderen für Sechzig. Die Giesinger dominieren dieses Spiel. 

18. Minute: Riesen-Chance Steinhart! Der Linksaußen hält aus zwanzig Metern drauf - schöner Strahl! Doch Rehnen lenkt den Ball bockstark übers Kreuzeck hinweg.

16. Minute: Köln versucht, wieder mehr anzugreifen, um sich vom Druck zu lösen. Das gelingt aktuell ganz gut, ohne, dass was Zwingendes dabei rauskommt.

13. Minute: Wieder kommen die Sechzger gefährlich in die Box. Wein mit der Standardflanke, Belkahia mit dem Kopfballaufsetzer, doch der Ball geht weit ins Tor-Aus. Immerhin: Der Löwe ist im Spiel!

10. Minute: Riesige Riesen-Chance für Mölders! Der Mega-Mölders! Der Super-Sascha! Da war er wieder. Ganz feiner Flankenball von Lorenz diagonal über den halben Platz. Der Routinier kreuzt und nimmt die Kugel mit dem Spann, gefühlvoll, filigran, technisch brutal - doch der Ball klatscht gegen die Unterkante der Latte und von dort weit vor die Linie. Ein Raunen rauscht den Candidberg hinunter Richtung Isar.

8. Minute: Sechzig mit der Chance! Der Back kommt nach einem Eckstoß an den zweiten Pfosten, Lacazette zieht direkt ab, wird aber geblockt.

5. Minute: Die Fortuna nimmt die Zweikämpfe an, presst jetzt ordentlich gegen die Giesinger. Das scheint auch die taktische Devise zu sein - zumindest für die Anfangsphase.

3. Minute: Nächster Angriff der Sechzger über rechts. Bekiroglu treibt die Löwen voran. Seine Hereingabe wird aber abgegrätscht.

1. Minute: Mölders bringt gleich mal Keeper Rehnen in Bedrängnis. Guter Start!

1. Minute: Los geht es im Grünwalder Stadion!

13.27 Uhr: Unfassbare Stimmung auf Giesings Höhen. Wenn die Mannschaft diesen Support nun noch auf den Platz bringt...

13.24 Uhr: Wir informieren Sie hier natürlich auch von den anderen Plätzen - etwa was Haching ein paar Kilometer weiter gegen die Sportfreunde Lotte macht.

13.20 Uhr: Nicht zu vergessen ist, der Löwe tritt dieses Spiel ersatzgeschwächt an. Nico Karger angeschlagen, Stefan Lex und Quirin Moll langzeitverletzt, Felix Weber gesperrt - mehrere potentielle Stammspieler fehlen. Das darf aber freilich nicht als Ausrede herhalten. 

13.15 Uhr: Hier in Giesing füllen sich die Ränge. Freilich ist das Grünwalder heute ausverkauft. Nur ein einziges Mal war das in dieser Saison nicht der Fall. Sechzge, Oida, auf geht's!

13.05 Uhr: Gespannt darf man auf die Choreo der Löwenfans sein. Wie die AZ erfuhr, wurden tausende Fähnchen in Blau und Weiß verteilt, die über das gesamte Stadion geschwenkt werden sollen. Volle Unterstützung für die Mannschaft!

12.47 Uhr: Die Aufstellung der Löwen ist da. Überraschenderweise ist Nico Karger nicht im Kader, dafür schickt Daniel Bierofka Semi Belkahia und Kodjovi Koussou von Beginn an auf den Platz! Auch Lacazette startet, Prince Owusu sitzt vorerste auf der Bank. Belkahia dürfte damit auf der Zehn auflaufen, Mölders vorne drin mit Bällen versorgen. Auf Außen soll Kindsvater seine Schnelligkeit ausspielen, er bereitete ja schon in Zwickau ein Tor so vor.

12.45 Uhr: Servus und Hallo zum letzten Heimspiel der Löwen in dieser Saison!

Abstiegsangst beim TSV 1860

Für die Löwen geht es in der 3. Liga zwei Spieltage vor Schluss noch um alles: Sowohl der Klassenerhalt als auch der Abstieg in die Regionalliga sind möglich – das Spiel gegen den Tabellenvorletzten Fortuna Köln könnte zum alles entscheidenden Spiel werden. Gewinnt der TSV 1860 zuhause, ist der Klassenerhalt gesichert. Bei einer Niederlage befindet sich die Mannschaft von Trainer Daniel Bierofka am letzten Spieltag plötzlich mittendrin im Abstiegkampf!

Die Sechzger sind das derzeit formschwächste Team der 3. Liga – in den letzten fünf Ligaspielen gab es fünf Niederlagen für die Münchner. Doch auch bei den Kölnern läuft es nicht rund – der Tabellenvorletzte ist seit neun Spielen sieglos.

Geschäftsführer Günther Gorenzel ist sich der prekären Lage der Löwen bewusst, glaubt allerdings an einen Sieg gegen die Fortuna: "Ganz klar: Wir wollen alles daran setzen, dass wir am Samstag punkten. Es macht keinen Sinn, den Spielern einzuimpfen: Wir müssen, wir müssen! Sie sollen sich auf ihre Aufgaben konzentrieren. Es gibt ganz einfache Attribute, für die wir stehen und die uns in der gesamten Saison stark gemacht haben. Uns hat es immer ausgemacht, dass wir das Momentum auf unsere Seite ziehen konnten, wenn wir den Ball gut haben laufen lassen", so Gorenzel am Dienstag.

TSV 1860: Hoffen auf Nico Karger

Hoffen kann der TSV 1860 möglicherweise wieder auf Angreifer Nico Karger, der beim 2:5 gegen den FSV Zwickau verletzt fehlte. Am Mittwoch stieg der 26-Jährige wieder ins Mannschaftstraining ein, ein Einsatz am Samstag erscheint möglich. "Bei Nico Karger haben wir große Hoffnung, dass es funktioniert", sagte Gorenzel.

Die Löwen im letzten Heimspiel der Saison gegen Fortuna Köln – die Partie am Samstag ab 13.30 Uhr hier im AZ-Liveticker.

Lesen Sie hier: Haching-Coach Schromm - sein Rat an Sechzig

Lesen Sie auch: Rangnick-Stichelei: Als Red Bull den TSV 1860 wollte

Im Video: Bierofka über das Köln-Spiel

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading