Nach Quotenflop RTL schmeißt Marco Schreyl aus dem Programm

Moderator Marco Schreyl reagiert gelassen auf das Talkshow-Aus Foto: imago images / Sven Simon

Die Nachmittags-Talkshow von Marco Schreyl wird eingestellt. Der Moderator reagiert via Social Media auf den bevorstehenden Abschied.

 

Der nachmittägliche Talkshow-Testballon "Marco Schreyl" (RTL) wird nach vier Monaten wieder eingestellt. Kurz nach Bekanntwerden der Nachricht reagierte Moderator Marco Schreyl (46) auf seinem Instagram-Account darauf: "schönen feierabend!!", schrieb er zu einem Foto, das ihn in der Talkshow-Kulisse zeigt. (Den Film "Late Night - Die Show ihres Lebens" mit Emma Thompson und Mindy Kaling bei Amazon Prime ansehen)

RTL über "Marco Schreyl"-Talkshow: "Interesse hat nicht ausgereicht"

Dass und warum die Talksendung nicht weitergeführt wird, hatte Markus Küttner, Bereichsleiter Unterhaltung / Daytime bei RTL, zuvor "DWDL" erklärt: "Wir haben mit dem Daily Talk 'Marco Schreyl' versucht, eine Programmfarbe wiederzubeleben, mit der wir bei RTL in der Vergangenheit sehr erfolgreich waren. Obwohl wir thematisch viel ausprobiert haben und zu Beginn der Corona-Krise sogar Marktanteile oberhalb des Senderschnitts erreichen konnten, hat das Interesse der Zuschauer leider insgesamt nicht ausgereicht. Darum wird 'Marco Schreyl' im Herbst nicht fortgeführt."

Den Quotenflop schiebt der Sender aber nicht Schreyl persönlich in die Schuhe. Im Gegenteil, es wird weiter auf ihn gesetzt: "Wir bedanken uns sehr bei Marco Schreyl, der ein starker Talk-Host, Moderator und Journalist ist - und den man hoffentlich nicht zum letzten Mal im RTL-Programm gesehen hat."

Die letzte Ausgabe der wochentäglichen Talkshow läuft am 12. Juni um 16 Uhr bei RTL.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading