Testspiel live Liveticker zum Nachlesen: TSV 1860 gegen Wacker Innsbruck

Der TSV 1860 durfte im Testspiel gegen Wacker Innsbruck gleich mehrmals jubeln. Foto: Augenblick/sampics

Der TSV 1860 hat das Testspiel gegen den österreichischen Bundesliga-Absteiger Wacker Innsbruck deutlich mit 5.1 gewonnen. Der Ticker zum Nachlesen.

 

TSV 1860 - Wacker Innsbruck 5:1 (1:0)

Tore: 1:0 Weber (45.+1), 2:0 Raimondo-Metzger (47.), 3:0 Ziereis (65.), 3:1 Gallé (71.), 4:1 Ziereis (78.), 5:1 Seferings (85.)

Gelbe Karten: Meusburger (45.), Greilinger (48.)

Die Aufstellung:
2. Halbzeit:
Hiller - Klassen (Lang, 64.), Metzger, Rieder, Böhnlein - Niemann, Bekiroglu, Gebhart, Seferings - Greilinger, Owusu (Ziereis, 64.)
1. Halbzeit: Bonmann - Willsch, Weber, Rieder, Steinhart - Wein, Dressel, Klassen - Lex, Owusu, Greilinger

Anpfiff: 14 Uhr am Trainingsgelände der Grünwalder Straße


90. Minute: Das war's dann auch schon! Die Löwen setzen sich 5:1 gegen Wacker Innsbruck durch. Wir verabschieden uns hiermit aus dem AZ-Liveticker und wünschen noch ein schönes Wochenende - bis zum nächsten Mal!

86. Minute: Tooooooooooooor für die Löwen! Was für ein bitterer Torwartfehler von Lukas Wedl. Die Löwen mit einem Freistoß zentral vor dem Tor. Seferings zirkelt die Kugel über die Mauer hinweg. Der Ball kommt eigentlich zentral auf das Tor, Wedl flutscht die Pille aber durch die Hände hindurch ins Netz. 5:1 für Sechzig.

85. Minute: Beide Teams gehen weiter hohes Tempo, zu wirklichen Torchancen kommt es aber nicht mehr.

78. Minute: Toooooooooor für die Löwen! Gebhart setzt sich gut über die linke Seite durch und flankt die Kugel in den Strafraum. Auf Höhe des zweiten Pfostens steht Ziereis parat und nickt ein. Gäste-Keeper Wedl war zwar noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.

78. Minute: Wieder werden die Löwen nach einer Ecke gefährlich - wieder ist Metzger zur Stelle. Dieses Mal verpasst sein Kopfball allerdings das Ziel.

71. Minute: Tor für Innsbruck! Die Gäste geben trotz des deutlichen Rückstands nicht auf, spielen weiter nach vorne und werden dafür belohnt. Über Umwege kommt der Ball in den Strafraum zu Gallé, der mit einem Schuss aus der Drehung verwandelt.

65. Minute: Tooooooooooooooooor für die Löwen! Tolle Kombination der Löwen über die linke Seite. Über Bekiroglu und Gebhart kommt der Ball in die Mitte zum völlig freien Ziereis, der nur noch einzuschieben braucht. Ganz toll herausgespielt!

64. Minute: Doppelwechsel bei den Löwen: Ziereis und Lang kommen für Klassen und Owusu in die Partie.

61. Minute: Die Gäste werden langsam mutiger, wirklich zwingende Aktionen sind aber nicht dabei.

55. Minute: Wieder kommen die Gäste gut vors Löwen-Tor. Am Ende bleibt Ibrisimovic aber an Bonmann hängen.

52. Minute: Sechzig startet auch in die zweite Hälfte mit viel Tempo...

48. Minute: Greilinger fällt seinen Gegner im Mittelfeld und sieht Gelb.

47. Minute: Tooooooooor für die Löwen! Die zweite Halbzeit beginnt genauso wie die erste aufgehört hat - mit einem Tor für Sechzig. Wieder ist eine Ecke der Ausgangspunkt, dieses Mal staubt Metzger ab. 2:0 für die Löwen!

46. Minute: Weiter geht's hier an der Grünwalder Straße! Daniel Bierofka wechselt kräftig durch: Einzig Klassen, Rieder,Greilinger und Owusu sind aus der ersten Halbeit noch dabei.

Halbzeit! Mit dem Führungstreffer für die Löwen ist die erste Hälfte dann auch vorbei, beide Teams dürfen sich in der Kabine kurz aufwärmen.

45.+1 Minute: Toooooooooooooooor für die Löwen! Steinhart mit einer guten Ecke von der linken Seite. In der Mitte springen mehrere Gäste-Verteidiger unter dem Ball hindurch. Die Kugel fliegt anschließend Felix Weber vor die Füße, der den Ball hinter die Linie schiebt.

45. Minute: Meusburger foult Greilinger am Strafraumrand. Das gibt Gelb, der anschließende Freistoß von Steinhart geht aber in die Mauer.

40. Minute: Bitter! Dressel presst hoch an und nimmt Bacher den Ball ab, den Löwen bietet sich enorm viel Platz. Der Youngster spielt die Kugel weiter auf Lex, der direkt auf den im Abseits stehenden Willsch weiterleitet. Das muss Lex eigentlich sehen, daraus hätte sich eine gute Chance ergeben können.

36. Minute: Wieder eine gute Chance für die Löwen. Willsch und Lex kombinieren sich über die rechte Seite durch. Über Dressel kommt der Ball in die Mitte zu Owusu, der sich die Kugel kurz vorlegt und abzieht - knapp links unten vorbei!

33. Minute: Fast die Führung für die Gäste! Gute Hereingabe von der linken Seite, Wallner verzieht mit seiner Direktabnahme aber knapp. Den muss er eigentlich machen!

28. Minute: Fast schon bezeichnend: Dressel versucht es mit einem Schuss aus der zweiten Reihe - weit drüber.

26. Minute: Mittlerweile ist das Tempo ein Stück weit raus aus der Partie. Die Innsbrucker stehen hinten sicher und versuchen immer wieder Nadelstiche zu setzen, die Löwen können sich derweil kaum durch die gut gestaffelte Defensive der Gäste durchkombinieren.

20. Minute: Neuzugang Tim Rieder bekleidet heute übrigens seine Lieblingsposition als linkes Glied der Viererkette. Der gebürtige Dachauer kann auch als Rechtsverteidiger und im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden.

15. Minute: Nächster guter Angriff der Löwen! Lex wird mit einem langen Ball geschickt. Tolle Ballannahme des Angreifers, der auf den linken Flügel zieht und den Ball scharf in die Mitte Richtung Owusu bringt. Gäste-Keeper Wedl kommt allerdings heraus und schnappt sich die Kugel vor dem einschussbereiten Neuzugang.

12. Minute: Jetzt auch die erste Torchance in der Partie! Steinhart bringt eine Ecke von der linken Seite in den Strafraum, auf Höhe des zweiten Pfostens wartet Owusu - köpft den Ball aber knapp vorbei!

7. Minute: Guter Pass von Willsch! Der Rechtsverteidiger schickt Lex die rechte Seite entlang, der ehemalige Bundesligaspieler bleibt im Dribbling aber am Gegner hängen. Der anschließende Eckball segelt einmal quer durch den Sechzehner und wird anschließend geklärt. Dennoch: Die Löwen machen zu Beginn einen guten Eindruck!

5. Minute: Die Löwen beginnen hier spielfreudig und suchen den schnellen Weg in die Offensive.

1. Minute: Gleich der erste gute Vorstoß von Sechzig! Greilinger schickt Neuzugang Owusu. Der Angreifer wird leicht nach links abgedrängt, seine Flanke wird allerdings von Gäste-Keeper Wedl heruntergepflückt.

1. Minute: Los geht's! Owusu stößt an für die Löwen.

14.02 Uhr: Mit leichter Verspätung betreten beide Teams den Platz. Die Witterungsbedingungen sind ganz anständig, es ist zwar etwas kühl aber immerhin trocken.

13.55 Uhr: Die Löwen spielen heute übrigens in ihren weißen Trikots. Irgendwie ungewohnt auf heimischem Terrain...

13.50 Uhr: Schon vor dem Anpfiff gab es für die Löwen aufregende Neuigkeiten: Im Viertelfinale des Toto-Pokals trifft Sechzig auf die Spielvereinigung Unterhaching, ausgetragen wird die Partie Anfang Oktober.

13.42 Uhr: Es ist tatsächlich einiges los hier an der Grünwalder Straße. Zum Start ins Wochenende haben sich bis jetzt schon schätzungsweise 150 bis 200 Leute hier eingefunden, auch der Stehausschank am Löwenstüberl wird gut angenommen.

13.30 Uhr: Die Aufstellung ist da! Und Löwen-Coach Daniel Bierofka bringt gleich die neuen Leih-Löwen Tim Rieder und Prince Owusu. Während Sascha Mölders heute nicht im Kader steht, hat es Timo Gebhart doch noch geschafft. Der Rückkehrer hatte noch gestern mit Magen-Darm-Problemen zu kämpfen, ist aber noch rechtzeitig fit geworden. Der Routinier sitzt aber zunächst auf der Bank.

13.25 Uhr: Hallo und herzlich willkommen im AZ-Liveticker! In einer guten halben Stunde testen die Löwen auf dem heimischen Trainingsgelände gegen Wacker Innsbruck - die AZ ist live vor Ort!


TSV 1860: Mit Owusu und Rieder in der Startelf?

Der TSV 1860 testet in der Länderspielpause gegen Wacker Innsbruck. Gegen den österreichischen Bundesliga-Absteiger könnte es zum Debüt von Last-Minute-Neuzugang Tim Rieder im Löwen-Trikot kommen. Die Leihspieler vom FC Augsburg will den Sechzgern mit seiner Bundesliga-Erfahrung helfen "die Verteidigung zu stabilisieren".

Auch Rückkehrer Prince Osei Owusu, der erneut eine Saison leihweise bei den Münchnern spielt, wird aller Voraussicht nach sein Comeback gegen den österreichischen Zweitligisten feiern. Verstärkung in der Offensive kann das Team von Daniel Bierofka auf jeden Fall gut gebrauchen. Unter der Woche im Toto-Pokal bei Bayernligist TSV 1865 Dachau bemühten sich die Löwen in der regulären Spielzeit vergeblich um einen Treffer. Erst im erfolgreichen Elfmeterschießen trafen die Giesinger und zogen in die nächste Runde ein.

 

9 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading