Täter "war elfmal vorbestraft" Natascha Ochsenknecht enthüllt Details über Missbrauch ihres Sohnes

Natascha Ochsenknecht spricht über den Missbrauch ihres Sohnes und wie sie den Täter ins Gefängnis gebracht hat. Foto: Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dpa

Natascha Ochsenknecht spricht in einer Talkshow darüber, wie ihr Sohn von einem Bekannten missbraucht wurde. Dabei erzählt sie auch, wie sie den Täter überführen konnte.

 

1995 wurde der Sohn von Natascha und Uwe Ochsenknecht von einem Bekannten des Paares sexuell missbraucht. Wilson Gonzalez, der heute selbst als Schauspieler und Musiker berühmt ist, war damals fünf Jahre alt. Jetzt hat seine Mutter Details über den Fall enthüllt.

Im Bild-Talk "Jetzt reden vier– Der Talk der Woche" spricht sie mit Charlotte Würdig, Düzen Tekkal und Patricia Platiel über die schwere Zeit und wie sie selbst gegen den Sexualstraftäter vorgegangen ist. "Ich habe mir Zugang zu seiner Wohnung verschafft. Ich habe mir Unterlagen besorgt und rausgefunden, dass er elfmal vorbestraft war - wegen Kindesmissbrauchs."

Natascha Ochsenknecht über Missbrauchs-Täter: "Ich habe ihn in den Knast gebracht"

Der Mann sei damals ein Bekannter gewesen, den das Ex-Paar über Filmproduktionen kennengelernt hatte. "Das war damals der Lebensgefährte von einem Filmproduzenten. [...] Es gab ja noch nicht mal die Situation, dass er auf die Kinder aufgepasst hat", erzählt Natascha Ochsenknecht weiter.

Erst durch Druck auf Polizei und der Androhung, die Geschehnisse öffentlich zu machen, sei endlich etwas passiert. "Ich habe ihn dreieinhalb Jahre in den Knast gebracht."

An die Politik hat Natascha Ochsenknecht eine eindeutige Forderung: "Keine Bewährungsfristen mehr, dass man sagt, es ist ein schweres Verbrechen. Dann natürlich, dass die Kinder an die Hand genommen werden und dass die Familien betreut werden."

Der Mann, der den Sohn von Natascha und Uwe Ochsenknecht missbraucht hat, soll heute wieder auf freiem Fuß sein.

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading