Tabak ins Gesicht geschüttet Pasinger Bahnhof: Drei 16-Jährige treten auf Frau (43) ein

Die Bundespolizei wurde auf die verbale Auseinandersetzung aufmerksam. (Symbolbild) Foto: Bundespolizei

Drei Jugendliche (16) haben am Pasinger Bahnhof eine 43-jährige Frau angegriffen und noch auf sie eingetreten, als sie schon Boden lag.

 

Pasing - Einsatz für die Bundespolizei am Pasinger Bahnhof: Drei 16-jährige Jugendliche haben am Freitagabend eine 43-jährige Reisende bepöbelt und attackiert. Das berichtet die Bundespolizei am Sonntag.

Einer der Jugendlichen versetzte der Frau demnach einen heftigen Schlag gegen die Brust. Als die 43-Jährige versuchte, diesen abzufangen, erwischte sie die Kapuze des Angreifers, die dadurch abriss.

Ein anderer Jugendlicher nahm der Frau einen Tabakbeutel ab und verstreute den Inhalt über ihrem Gesicht. Ehe sich die Jugendlichen von der 43-Jährigen abwandten, sollen sie die Frau laut Bundespolizei noch getreten haben.

Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung

Durch die anschließende verbale Auseinandersetzung wurde eine Streife der Bundespolizei auf den Fall aufmerksam und schritt ein. Die 43-Jährige klagte über eine Reizung der Augen und Schmerzen im Brustbereich. Sie wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und zu den einzelnen Tatbeteiligungen.

 

47 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading