Stimmen zum TSV 1860 Derby-Versprechen von Daniel Bierofka: "Es wird zur Sache gehen!"

, aktualisiert am 24.04.2018 - 22:48 Uhr
Seit Sommer 2017 Cheftrainer des TSV 1860: Daniel Bierofka. Foto: imago/Oryk Haist

Nach dem Sieg beim FV Illertissen und der 99-Prozent-Meisterschaft in der Regionalliga Bayern denken die Löwen schon an das Derby gegen den FC Bayern II am Sonntag. Ein Zitat von Daniel Bierofka beweist: Der TSV 1860 sinnt auf Revanche für die Hinspielniederlage. Die AZ hat die Stimmen zum Sieg.

Illertissen/München - "Momentan sieht es nicht schlecht aus!" Löwen-Coach Daniel Bierofka war auch nach dem 2:0 (0:0) beim FV Illertissen um Understatement bemüht.

Understatement von Löwen-Trainer Daniel Bierofka

Dabei ist dem TSV 1860 nach dem Sieg in Schwaben und nunmehr neun Punkten und plus 16 Toren Vorsprung auf den FC Bayern II bei noch drei verbleibenden Spieltagen kaum noch zu nehmen. Weniger zurückhaltend waren die Sechzger jedoch bei der Frage nach dem Derby gegen die "Roten" am Sonntag (15.30/im AZ-Liveticker).

Von Bierofka gab es direkt eine Ansage an den Rivalen, und Keeper Marco Hiller sowie Torschütze Benjamin Kindsvater folgten dem Beispiel ihres Trainers. Die AZ hat die Stimmen zum Sieg in Illertissen:

1860-Trainer Daniel Bierofka über…

…das Spiel: "Wir sind ganz gut reingekommen die ersten 15, 20 Minuten, hatten ganz gute Abschlüsse. Danach haben wir ein bisschen die Kontrolle verloren, zu schnell nach vorne gespielt. Man hat gemerkt, dass im vierten Spiel in zehn Tagen etwas die Körner gefehlt haben. Da muss man mit den Jungs ein bisschen Verständnis haben. Nach der Pause sind wir nicht gut reingekommen. Die Einwechslung von Benni Kindsvater war für uns Gold wert: Er kommt rein und macht das 1:0. Dann schließen wir einen Konter zum 2:0 ab und das Ding ist gelaufen. Das Spiel haben wir mit Willen gewonnen."

…die Meisterschaft: "Momentan sieht es nicht schlecht aus. Deswegen waren die drei Punkte heute immens wichtig. Der Punktabstand bleibt gleich, wir haben ein sehr gutes Torverhältnis."

…das Derby: "Im Derby geht es auch um Prestige, da wollen wir nochmal alles raushauen. Bayern ist sehr gut drauf, sie haben alles gewonnen außer Nürnberg. Ich denke, dass es ein hochklassiges Spiel wird. Da wird es im Stadtderby nochmal zur Sache gehen."

Benjamin Kindsvater: "Jetzt im Derby alles raushauen"

Herbert Sailer, Coach FV Illertissen: "Die Spieler haben unseren Matchplan gut umgesetzt. Dass wir gegen Sechzig keinen offenen Schlagabtausch überstehen, ist ja klar. Wir konnten den ein oder anderen Angriff gut zu Ende spielen, leider fehlte es uns dabei am Abschluss. Wir wurden mit dem Tor nach der Pause bestraft. Bei uns müssen die Spieler noch dem eigenen Job nachgehen, das ist auch nicht leicht. Respekt an meine Truppe. Jetzt müssen wir schauen, dass wir noch einen Sieg einfahren."

Benjamin Kindsvater: "Es war einfach pure Freude. Es war nicht einfach hier in Illertissen. Du kommst rein, machst das Tor - besser kann es gar nicht laufen. Es sieht gut aus, aber wir konzentrieren uns jetzt natürlich auf das Derby am Sonntag und versuchen, da alles rauszuhauen."

Marco Hiller: "Vielleicht gibt es eine Cola im Bus"

Marco Hiller über…

… das Spiel: "Wir hatten in der ersten Hälfte gute 15 Minuten, in der wir uns gute Chancen erarbeitet haben, danach war es wirklich recht zäh. Wir haben ein bisschen zu behäbig gespielt, hätten das Spiel schnell machen müssen. So konnte Illertissen die Lücken schließen und es wurde schwer für uns. In der zweiten Halbzeit hat sich gezeigt, was uns in der ganzen Saison ausgemacht hat - die Effektivität. Deswegen haben wir verdient gewonnen."

…die Meisterschaft: "Wir haben noch drei Spiele, neun Punkte Vorsprung und ein gutes Torverhältnis. Natürlich schaut es gut aus, das wird uns schwer zu nehmen sein. Am Ende werden wir auf Platz eins stehen. Aber das Wichtigste kommt eh‘ noch, das sind die Aufstiegsspiele."

…die Saison: "So, wie das Ganze verlaufen ist, auch für die ganze Mannschaft: Außenrum haben vielleicht viele damit gerechnet, dass es so laufen wird. Aber, dass es wirklich so kommt, ist natürlich für alle gut. Aber wir müssen jetzt weitermachen und das krönen."

...über mögliche Feierlichkeiten im Bus: "Ein bisschen können wir uns jetzt natürlich freuen. Wir wussten: Wenn wir heute gewinnen, machen wir einen Riesen-Schritt. Ab morgen konzentrieren wir uns aufs Derby. Biero macht eher morgen um zehn Uhr Training, als uns feiern zu lassen. Vielleicht geht eine Cola im Bus…"

...das Derby gegen den FC Bayern II: "Jedes Derby, egal, wie die Tabellensituation ist, ist ein Derby. Da ist jeder heiß und wir wollen drei Punkte holen. Es ist auch ein optimaler Vergleich, die Bayern haben ein hohes Niveau. Solche Gegner erwarten uns auch in der Relegation."

Lesen Sie auch: Die Muskeln von Giesing: Welchem Sechzger gehören diese Oberarme?

 

14 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading