Sportwagen verwickelt Illegales Rennen? Mehrere Verletzte nach Unfall auf A8

Dem Unfall soll ein illegales Rennen vorausgegangen sein. Foto: dpa

Auf der A8 haben zwei Sportwgenfahrer am Samstag vermutlich ein illegales Rennen ausgetragen. Die Bilanz: sieben Verletzte und ein hoher Sachschaden. Die Polizei ermittelt.

 

Holzkirchen - Sieben verletzte Menschen, mehr als 100 000 Euro Sachschaden: Auf der Autobahn 8 bei Holzkirchen (Landkreis Miesbach) haben zwei Sportwagenfahrer vermutlich ein illegales Rennen ausgetragen und dabei einen schweren Unfall verursacht.

Ein 25-Jähriger habe am Samstagabend die Kontrolle über seinen Wagen verloren und einen anderen Wagen touchiert, teilte die Polizei am Sonntag mit. Beide Fahrzeuge kamen von der Fahrbahn ab, prallten gegen die Leitplanke und verkeilten sich darin. Der Fahrer des Sportwagens, zwei seiner Begleiter, der 56 Jahre alte Fahrer des anderen Wagens und seine Beifahrerin verletzt, einige von ihnen schwer.

Herumliegende Teile beschädigten einen weiteren Wagen, dabei wurden zwei Insassen verletzt. Die Autobahn glich laut Polizei nach dem Zusammenstoß einem "Trümmerfeld". Zeugen berichteten, die beiden Sportwagen seien zuvor mit etwa 220 Stundenkilometern unterwegs gewesen.

 

6 Kommentare