Sperrungen und Zugänge Stadt teilt mit: Wiesn-Aufbau startet am 16. Juli

Schauplatz des Oktoberfests: Die Theresienwiese - hier noch völlig leer. (Archivbild) Foto: Sigi Müller

In eineinhalb Wochen startet der Aufbau für das 185. Oktoberfest. Während der Bauarbeiten gibt es dann wieder Sperrungen und Einschränkungen auf der Theresienwiese.

München - 68 Tage bevor Oberbürgermeister Dieter Reiter das erste Fass anzapfen wird, startet der Aufbau für die 185. Ausgabe der Wiesn. Wie die Stadt am Donnerstag mitteilte, ist das Betreten der Theresienwiese während der Bauarbeiten aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.

Allerdings gibt es bestimmte Wege, die über das Gelände führen: So ist die Matthias-Pschorr-Straße von der Bavaria bis zum Esperantoplatz von Montag (16. Juli) bis zum 6. September eingeschränkt nutzbar.

  • Wochentags, von 20 Uhr bis 6 Uhr, und an den Wochenenden (Samstag und Sonntag) ist die Matthias-Pschorr-Straße frei zugänglich.
  • Von Montag bis Freitag ist die Straße zwischen 9 Uhr und 16 Uhr komplett gesperrt. Davor (6 Uhr bis 9 Uhr) und danach (16 bis 20 Uhr) ist die Straße nur eingeschränkt nutzbar, da sie zu jeder vollen Stunde für zehn Minuten für den Baustellenverkehr gesperrt wird.
  • Ab 7. September ist die Querung nicht mehr möglich.

Die Nord-Süd-Querung über die Schaustellerstraße ist bis zum 23. August möglich. Die West-Ost-Querung südlich der "Oidn Wiesn" bleibt bis 21. September geöffnet. Weitere Details gibt es hier.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null