Sperre am Donnerstagmorgen A8 München-Salzburg: Lastwagen steht in Flammen

Der ausgebrannte Lkw an der A8 Foto: Thomas Gaulke

Auf der A8 zwischen München und Salzburg hat ein Lastwagen am Donnerstagmorgen zu brennen begonnen. Der Fahrer fuhr auf den Seitenstreifen. Der Lkw ist nur noch ein Wrack.

 

München - Wegen eines brennenden Lastwagens ist die Autobahn 8 in Richtung Salzburg am Donnerstagmorgen vorübergehend gesperrt worden.

Der Fahrer blieb nach Angaben eines Polizeisprechers der Autobahnpolizei Holzkirchen unversehrt. Doch der Lkw ist nur noch ein Wrack.

Brennender Lkw - Sperre auf A8 Richtung Salzburg

Das Gefährt habe aus bislang unbekannter Ursache angefangen zu brennen, so der Polizeisprecher nach ersten Erkenntnissen. Noch während der Fahrt habe sich Rauch entwickelt, der Fahrer habe das Fahrzeug daraufhin am Seitenstreifen abgestellt und versucht, den Brand zu löschen.

Das Fahrzeug brannte komplett aus. Die A8 in Richtung Salzburg musste nach dem Vorfall gegen 8.15 Uhr zwischen den Anschlussstellen Holzkirchen und Weyern vorübergehend gesperrt werden. Es kam zu Staus.

Die Sperre wurde nach Angaben des Polizeisprechers inzwischen aufgehoben.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading