Spende vom Circus Krone Sondervorstellungen für Heimkinder

Im Dezember übergaben die Clowns Charlie (l.) und Mister Fips die Karten an Bürgermeisterin Christine Strobl. Foto: Loeper

Zirkus für benachteiligte Kinder: 3.000 Karten für zwei Sondervorstellungen verschenkt der Circus Krone an Kinder aus Jugendheimen und Waisenhäusern.

Maxvorstadt - Zwei Sondervorstellungen für benachteiligte Kinder finden am Dienstag, 4. Februar, im Circus Krone statt. Dafür hat der Zirkus 3.000 Karten zur Verfügung gestellt. Der Stadtrat Christian Müller (SPD) begrüßt in Vertretung des Oberbürgermeisters die Kinder und ihre Betreuer.

Bei den Kindern handelt es sich überwiegend um sozial benachteiligte Münchner Kinder und Jugendliche, die zum Beispiel in Kinder- und Jugendheimen oder in betreuten Wohngruppen leben oder in Heilpädagogischen Tagesstätten untergebracht sind.

Sie freuen sich schon jetzt riesig auf den Zirkusbesuch. Seit mittlerweile mehr als 40 Jahren schenkt Circus Krone bedürftigen Münchner Kindern Senioren eine Vorstellung im Zirkus.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading