Sorgenkind des FC Bayern Über 500 Tage verletzt: Die Mega-Krankenakte von Thiago

, aktualisiert am 24.11.2017 - 09:00 Uhr
Schon wieder hat sich Thiago verletzt – klicken Sie sich in der Bilderstrecke durch die Verletzungshistorie des Spaniers. Foto: imago/MIS/Rauchensteiner/sampics/Augenklick/AZ

Schon wieder erwischt es Thiago, diesmal in der Champions League beim RSC Anderlecht. Der Spanier wird neben Manuel Neuer zum Sorgenkind des FC Bayern schlechthin. Die AZ zeigt Ihnen die Krankenakte des Ballvirtuosen.

 

München - 527 Tage – so lange fiel Thiago seit Beginn seines Engagements beim FC Bayern im Juli 2013 bereits aus. Das belegt die Statistik des Fachportals transfermarkt.de, kleinere Erkrankungen wie Erkältungen dazugezählt, wohlgemerkt.

Jetzt erwischte es den Spanier also beim glanzlosen 2:1 des deutschen Rekordmeisters beim RSC Anderlecht in Belgien. "Er hat wohl schon eine schwere Muskelverletzung", sagte Trainer Jupp Heynckes bei Sky hinterher. Sportdirektor Hasan Salihamidzic erzählte: "Er fällt lange aus, vielleicht sogar Monate." Am Donnerstagabend machte der Verein die Diagnose dann offiziell: Muskelteilriss im Oberschenkel! Wie lange der Spanier ausfallen wird, ist noch unklar.

Neben Neuer Sorgenkind beim FC Bayern

Neben dem langzeitverletzten Torwart Manuel Neuer wird der 26-Jährige immer mehr zum Sorgenkind bei den Bayern. Vereinfacht umgerechnet, fehlt Thiago im Schnitt vier von zehn Tagen verletzt. Er verpasste schon 98 Pflichtspiele. Schon bei seinem Startelfdebüt 2013 hatte sich der Mittelfeldstratege prompt verletzt, so dass er anschließend für mehrere Monate ausfiel.

Die AZ zeigt Ihnen die Krankenakte des Ballvirtuosen – klicken Sie sich durch die Bilderstrecke.

 

2 Kommentare