So werden Sie wieder fit Bye, bye, Silvester-Kater: Tipps und Tricks für den Morgen danach

Ross Antony und Mareile Höppner bei der Aufzeichnung der MDR TV-Show Die große Silvester-Schlagerparty im Eventpalast. Foto: imago/Future Image

Sagen Sie dem Silvester-Kater Lebewohl - oder lassen Sie es gar nicht erst so weit kommen. Mit diesen belebenden Tipps und Tricks starten Sie garantiert fit ins neue Jahr!

Der Schädel brummt, der Magen ist flau und das Bett der beste Freund: Wer kennt diese Situation nicht? War der Abend mal wieder zu lang und die Nacht viel zu kurz, lässt bei vielen Feierwütigen der Kater grüßen. Dabei muss das gar nicht sein. Mit den richtigen Tipps und Tricks gehört der Durchhänger am Neujahrsmorgen der Vergangenheit an.

1. Vorkehrungen treffen

Vielleicht kann ein Kater im Vornherein nicht gänzlich verhindert werden, abgeschwächt aber allemal. Wie das geht? Greifen Sie am Abend nicht wild in die Getränkekiste. Bier, Wein, Sekt und Hochprozentiges sollte möglichst nicht durcheinandergetrunken werden. Aus einem einfachen Grund: Entscheidet man sich dazu, nur eine Alkoholsorte über den Abend zu trinken, kann man diese ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr sehen. Wer standhaft bleibt, trinkt in der Partynacht deutlich weniger.

Was vor dem Zubettgehen auch hilft: eine warme Gemüsebrühe. Diese liefert dem Körper nicht nur Flüssigkeit, die durch den Alkoholkonsum flöten gegangen ist, sondern auch Salz und Mineralstoffe. Natürlich kann der flüssige Snack auch noch nach dem Aufstehen wahre Wunder bewirken.

2. Apropos Flüssigkeit

Wasser marsch, lautet die Devise. Wer in der Silvesternacht viel trinkt, sollte am Morgen danach nicht damit aufhören - diesmal jedoch zum Wasser greifen, versteht sich. Hier kann ebenfalls bereits Vorsorge getroffen werden: Zwischen den Drinks am Abend immer wieder antialkoholische Getränke konsumieren und der nächste Tag ist gerettet.

Aber Achtung: Flüssigkeit ist nicht gleich Flüssigkeit! Wem der Magen sowieso schon grummelt, sollte am Frühstückstisch besser die Finger von kohlensäurehaltigen Getränken lassen. Diese reizen den Magen nur zusätzlich. Auch Kaffee ist in dieser Situation kein Freund. Das Koffein hat neben einem harntreibenden Effekt auch eine verstärkte Salz- und Natriumausscheidung zur Folge - Mineralstoffe, die nach einer durchzechten Silvesternacht für den Körper wichtig sind. Sinnvoll ist es stattdessen, zu Kräutertee zu greifen.

3. Zum Tee die richtige Beilage

Essen hilft! Besonders saure und salzige Lebensmittel sind am Neujahrsmorgen heißbegehrt. Der Grund: Sie liefern alle wichtigen Nährstoffe und gleichen die in der Nacht entstandenen Defizite wieder aus. Ob der berüchtigte Rollmops, das gewürzte Rührei mit Speck oder einfach nur Salzgebäck und saure Gurken - hier kann eigentlich nichts falsch gemacht werden - eigentlich! Wessen Magen doch noch nicht so ganz mitspielt, sollte zunächst erstmal nur Brühe genießen.

Und dann wären da noch die Klassiker. Auch wenn das Bett gemütlich, kuschelig und warm ist, ist die beste Anti-Kater-Medizin eine belebende Dusche. Ähnlich wie ein Spaziergang an der frischen Luft bringt sie den Kreislauf in Schwung und lässt Sie fit ins neue Jahr starten!

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading